• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Fit und fidel mit Blick auf die Premiere

08.11.2017

Bürgerfelde In Euphorie sind sie eigentlich schon seit dem Frühjahr. Da ging es nämlich los mit den ersten Überlegungen zur Gestaltung des 91. Bühnenabends des Bürgerfelder Turnerbundes (BTB). „Aktiv Häppchen“: Dieses Thema war vorgegeben. Mehr als 100 BTB-Mitglieder machten sich an die Arbeit für die große Turn- und Tanzshow. Parallel dazu legte auch die Schauspielgruppe „Stück-Gut“ los. Die fordert diesmal „Laat de Sau ruut!“.

Zur Euphorie gesellt sich nun so langsam das Lampenfieber. Denn an diesem Freitag ist Premiere der BTB-Bühnenabende 2017 (mehr Termine: siehe Infokasten). Dieses gewisse Kribbeln, vor der großen Show kennt BTB-Geschäftsführer Ronald Fischer bestens. Seit April sitzt der 34-Jährige auf dem Chefsessel, ist aber schon mehr als 25 Jahre BTB-Mitglied („Und wurde durch sämtliche Turngruppen geschleppt“), bei Bühnenabenden war er selbstverständlich auch schon mehrfach ehrenamtlich tätig. „Damit ist man im BTB einfach traditionell verbunden und auch stolz darauf“, sagt er.

Schneller Rollenwechsel

Damit ist klar, dass es alljährlich auch kein Problem ist, Aktive auf die Bühne zu holen. „Diesmal haben wir in der Sportshow sogar 13 Gruppen, das sind zwei mehr als im vergangenen Jahr“, so Fischer, der für diesen ersten Teil des Abendprogramms auch verantwortlich ist. Als Moderator unterhält Florina Pelzer, bevor er in der Pause zur Schauspieltruppe sprintet. Im plattdeutschen Stück steht er wieder auf der Bühne. Ein schneller Rollenwechsel. Aber Pelzer, der im BTB Leichtathletik betreibt, ist ja fix.

13 „Aktiv-Häppchen“ serviert der BTB also zunächst einmal. Hier zeigt der Verein, der fast 4200 Mitglieder hat, die Bandbreite seines sportlichen Angebots. Da sind gleich zu Anfang die Cheerleader. Die „Magic Sistas“ und die „Thunder Sistas“ offerieren viele kleine Happen aus ihrer vielseitigen Sportart. Die Talentturngruppe kommt sogar mit Sherlock Holmes auf die Bühne. Sie zeigt, wie bewegend die Ermittlungen des spitzfindigen Detektivs sein können. Zum ersten Mal beim Bühnenabend vertreten sind die „Enchanted Dancers“. Die wollen mit ihrem Tanz zu lateinamerikanischen Rhythmen verzaubern. Etwas West-Side-Story, ein wenig Alice im Wunderland, die „Ladys in Black“, die Herren von „Inkognito“ und vieles mehr sollen für beste Unterhaltung und Staunen sorgen. Eine Stunde lang.

Nach der Pause geht’s dann um die Sau. Im vergangenen Jahr stand Gila Schmidt auf der Bühne, diesmal führt sie wieder Regie. Die Komödie „Laat de Sau ruut!“ erzählt von den drei Nachbarinnen Karin Heppner (gespielt von Sabine Carstens), Selma Sulzbach (Sabine Stigge) und Lotte Reischel (Anke Reker), die nach Schreckensmeldungen über Skandalfunde in Nahrungsmitteln nicht nur zum Boykott der regionalen Wurst- und Fleischtheken aufrufen, sondern auch noch verkünden, dass bei ihnen nur noch Vegetarisches auf den Tisch kommt. Karins Ehemann Norbert (Hans-Jürgen Schröder) und Sohn Mirco (Florian Pelzer) sind nur wenig begeistert. Schließlich dürfen die beiden Männer heimlich im Stall eine Sau halten. Die bekommt den Namen Anita.

Heilloses Durcheinander

Damit geht der Trubel erst richtig los. Als Selma und Lotte nämlich einen Streit der Eheleute Heppner belauschen, ziehen sie die falschen Schlüsse, denn sie halten „Anita“ für Norberts Geliebte. Es folgt ein heilloses Durcheinander: Metzger Hannes Wetzstein (Peter Mrochen) wird zum angeblichen Auftragskiller, Opa Erwin (Heiko Oltmanns) gar für tot erklärt. Selmas Mann Georg (Hans-Günter Wasner) ist so verängstigt, dass die Psychologin Anita Amaryl (Maren Groth-Ische) gerufen wird.

Alle Akteure der Bühnenabende sind bestens präpariert und warten auf ihre Publikum. Derweil grübelt mancher schon über das Motto fürs nächste Jahr. „Das ist eben eine Never-Ending-Story“, sagt Roland Fischer ganz euphorisch.

Susanne Gloger Redakteurin / Redaktion Oldenburg
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2108
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.