• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Sportlich läuft’s im VfL rund

31.03.2018

Bürgerfelde Auf ein sportlich gutes Jahr blickte Rainer Bartels, Präsident des VfL Oldenburg, in der gut besuchten Delegiertenversammlung zurück. Besonders hob er hervor, dass die Fußball-Oberligamannschaft erstmals seit Jahren als Tabellenerster der Oberliga in die Winterpause gegangen ist. Für VfL-Leichtathletin Ruth Spelmeyer sei die Teilnahme an der Weltmeisterschaft im Sommer 2017 der sportliche Höhepunkt des vergangenen Jahres gewesen, erinnerte Bartels. Die 27-Jährige hatte als zweitbeste Europäerin über 400 Meter nur knapp den Finaleinzug verpasst.

Die Bundesliga-Handballerinnen würden aktuell zwar eine durchwachsene Saison spielen, so der VfL-Präsident. Das Erreichen der Endrunde im Pokalwettbewerb, dem „Final Four“, im Mai dieses Jahres in Stuttgart, sei aber ein toller Erfolg.

Als erfreulich bezeichnete Rainer Bartels auch die Mitgliederentwicklung im VfL (aktuell knapp 1600 Mitglieder). Herausragend sei vor allem die American-Football-Abteilung, in der bald 300 Mitglieder aktiv sein werden. Alle sieben Heimspiele der 1. Herrenmannschaft „Oldenburg Knights“ würden in der anstehenden Saison wieder im Marschwegstadion ausgetragen werden.

In finanzieller Hinsicht ist das vergangene Jahr laut Bartels geprägt worden durch Investitionen in die vereinseignen Anlagen. Auch weitere Anstrengungen würden auf den Verein in diesem Bereich zukommen. So stünde aufgrund der starken Beanspruchung durch aktuell 25 Fußballmannschaften im VfL, der Footballer und der Schulen die Erneuerung des Kunstrasenplatzes nach zwölf Jahren als Nächstes an.

Weiter unklar sei, wie es mit der stark sanierungsbedürftigen, vereinseigenen Jahnhalle weitergehen könnte. Ein Gutachten habe einen Sanierungsbedarf von knapp 1,5 Millionen Euro ermittelt. Die Überlegungen würden zurzeit in Richtung Neubau einer Einfeldhalle, angrenzend an die Robert-Schumann-Halle in der Rebenstraße gehen, informierte der VfL-Präsident. Dieses Vorhaben hänge aber unter anderem von den finanziellen Möglichkeiten ab, die sich durch einen Verkauf des Grundstücks/Jahnhalle im Lindenhofsgarten ergeben würden.

Bei den Wahlen wurden die Vorstandsmitglieder Silke Prante, Franz Haake, Klaus Hanisch und Klaus Scholl in ihrem Ämtern bestätigt. Und dann ging es an die Ehrungen treuer Mitglieder. Präsident Rainer Bartels zeichnete Sina Huntemann, Dirk Becker, Udo Fröhle und Christian Greisner für ihre 25-jährige Mitgliedschaft aus. Bereits seit 60 Jahren Mitglied im VfL sind Peter Bäumer, Jost von Döllen, Bodo Olschewski, Dietert Ortmann und Manfred Schäck. Karl-Heinz Orthmann und Heinz Steinbrenner wurde für ihre 70-jährige Mitgliedschaft geehrt. Zudem gratulierte Rainer Bartels in der Versammlung auch Geschäftsführerin Rosi Linde, die bereits seit 20 Jahren für den Verein tätig ist.


Mehr Infos unter   www.vfloldenburg.de 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.