• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Fußball-Kreisliga: BWB macht Meisterstück perfekt

23.05.2011

OLDENBURG In der Fußball-Kreisliga hat BWB sein Meisterstück perfekt gemacht.

BW Bümmerstede - SV Brake II 5:3. Die Blau-Weißen verspielten eine 3:0-Führung innerhalb von zwölf Minuten, ehe Andre Krinke mit einem Doppelpack für den verdienten Heimsieg sorgte. „Nach dem Ausgleich haben wir noch einmal angezogen und danach die Führung verwaltet. Dass wir ein 3:0 verspielen, darf aber eigentlich nicht passieren“, meinte BWB-Trainer Ingo Müller.

FC Ohmstede - SC Ovelgönne 6:0. Ohmstede hatte keine Probleme mit dem abgeschlagenen Schlusslicht. Schon nach 22 Minuten führte der FCO mit 3:0. In Hälfte zwei schossen die dominierenden Platzherren die weiteren Treffer zum Kantersieg.

Post SV - SV Friedrichsfehn 0:4. Post hatte in der ersten Hälfte gleich eine Reihe klarer Torchancen, scheiterte jedoch immer wieder am starken SV-Torwart, der auch einen Foulelfmeter von Maik Stagneth parierte (30.). Die Gäste nutzten ihre Chancen und hatten in der zweiten Hälfte das Spiel besser im Griff. „Wir müssen zur Halbzeit 4:2 führen“, ärgerte sich Post-Trainer Jo Alder.

Kickers Wahnbek - SV Ofenerdiek 2:1. Durch zwei späte Gegentreffer in beiden Halbzeiten unterlag SVO. Sascha Quast hatte die Gäste in Führung gebracht, doch zwei individuelle Fehler kippten die Partie. „Wir hätten einen Punkt verdient gehabt und haben ein gutes Spiel gemacht, mit dem man zufrieden sein kann“, resümierte SVO-Trainer Oliver Gerdes.

SV Eintracht - FSV Westerstede 3:0. Eintracht siegt mit den Kontrahenten Medya und Eversten II weiter im Gleichschritt. Die Platzherren hatten das Spiel jederzeit im Griff. David Krogmann, ein Eigentor und Tim Robotta sorgten für den ungefährdeten Sieg. „Mein Team hat super gespielt. Jetzt fehlt nur noch ein Sieg zum Klassenerhalt, und den werden wir holen“, betont Trainer Andreas Elter.

Viktoria Scheps - FC Medya 1:4. Dank des klaren Sieges bleibt Medya auf einem Nichtabstiegsplatz. Zur Pause stand es trotz eines klaren Übergewichts für Medya nur 1:1, dann entschied der eingewechselte Oscar Celik per Doppelschlag die Partie. Kurz vor Schluss erhöhte Ferhat Tekce auf 4:1. „Man merkt den Spielern den Druck aufgrund der Situation an. Aber wir sind in einer guten Form und müssen jetzt gegen Kickers Wahnbek nachlegen“, erklärte FC-Trainer Fahri Tapu.

TuS Eversten II - SWO 3:2. Trotz des Erfolges bleibt TSE auf einem Abstiegsplatz. Torge Griese köpfte TSE früh in Front, Maurice Gatzke erhöhte. SWO verkürzte durch Daniel Bruns. Das 3:1 durch einen Foulelfmeter von Sebastian Strutz war noch nicht die Entscheidung. Bruns verkürzte abermals, und die Gäste machten in der Schlussphase Druck, doch es blieb beim knappen Heimsieg. „Wir müssen noch zweimal gewinnen, um die Klasse halten zu können“, meint TSE-Trainer Brian Adamovic. „Die erste Hälfte haben wir verschlafen und konnten froh sein, nicht höher zurückzuliegen“, sagte SWO-Trainer Dirk Kleinhans.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.