• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Chris Kramer singt sich beim Twist in Ekstase

17.04.2013

Oldenburg Als die beiden Bundesliga-Teams nach der Ehrung die Bühne verließen, ging in den von ihnen besetzten Reihen neun und zehn im Theater Laboratorium so richtig die Post ab. Sängerin Emily Fröhling hatte mit ihrer Band (Emily & Boys) den Beatles-Hit „Twist and Shout“ angestimmt, was vor allem die Spieler der Baskets in Ekstase versetzte. Angetrieben von Coach Sebastian Machowski entpuppten sich besonders Dru Joyce und Chris Kramer als Stimmungsmacher.

Wahlergebnisse

Mannschaft 1. VfL (Handball, Frauen) 1606 Stimmen, 2. Baskets (Basketball, Männer) 1345, 3. VfL (Handball, weibliche A-Jugend) 1301, 4. SV Etzhorn (Sportschießen, Männer) 1208, 5. VfB (Fußball, Männer) 584.

Sportlerin 1. Ruth Spelmeyer (Leichtathletik, VfL) 1719, 2. Sylvia Hoppe (Sommerbiathlon, Oldenburger Schützen) 1254, 3. Maike Schirmer (Handball, VfL) 1064, 4. Kai Sachtleber (Triathlon, 1. TCO „Die Bären“) 1035, 5. Kim Birke (Handball, VfL) 972.

Sportler 1. Kevin Smit (Basketball, Baskets) 1586, 2. Klaus Denks (Sportschießen, SV Etzhorn) 1239, 3. Sebastian Berlin (Rudern, ORVO) 1200, 4. Olaf Geserick (Triathlon, 1. TCO „Die Bären“) 1101, 5. Horst Frense (Leichtathletik, VfL) 918.

Nachwuchssportlerin 1. Jule Dirks (Rudern, ORVO) 1471, 2. Lisa Schröder (Leichtathletik, OTB) 1274, 3. Fenja Feist (Trampolinturnen, GVO) 1158, 4. Alexandra Meyer (Handball, VfL) 1108, 5. Carlotta Amedick (Trampolinturnen, TuS Bloherfelde) 1033.

Nachwuchssportler 1. Jan Niklas Wimberg (Basketball, Baskets Akademie/OTB) 1502, 2. Hendrik Walter (Triathlon, 1. TCO „Die Bären“) 1391, 3. Milan Hahm (Bogenschießen, SV Etzhorn) 1236, 4. Marcel Snitko (Schwimmen, Polizei SV) 1099, 5. Guy-Loic Schröder (Fußball, VfB) 816.

In Partylaune präsentierten sich auch die Handballerinnen des VfL. Denn einen Tag nach dem abrupten Saisonende gegen Bayer Leverkusen gab es für sie doch noch etwas zu feiern: Sie verteidigten ihren Titel „Mannschaft des Jahres“. Jubel brach aus, als NWZ -Sportchef Otto-Ulrich Bals Trainer Leszek Krowicki stellvertretend zum Sieger erkor. Ihren Erfolg im DHB-Pokal 2012 honorierten die Leser mit Platz eins, den die Mannschaft nun schon zum sechsten Mal belegte.

Während der deutsche Pokal am kommenden Wochenende auf jeden Fall den Besitzer wechselt, darf der VfL die Trophäe der Sportlerwahl behalten. „Wir werden auch künftig versuchen, unser Bestes zu geben“, versprach Krowicki. Während die Baskets bei der Wahl knapp unterlagen, bleiben ihnen im Gegensatz zum VfL in dieser Saison noch zwei Titelchancen. In der Bundesliga und im Europapokalwettbewerb „Euro Challenge“, in dem am übernächsten Wochenende das Finalturnier in Izmir ansteht.

„Wir fliegen in die Türkei, um dort zu gewinnen“, gab sich Machowski kämpferisch. Machen die Baskets ihre Ankündigung wahr, könnten sie im nächsten Jahr erneut auf der Laboratoriums-Bühne stehen. Die verließen sie am Montagabend, indem sie den Siegerinnen vom VfL jeweils eine Rose überreichten.

Wunschlos glücklich waren die Frauen dennoch nicht. Stattdessen baten sie die Baskets um Karten für das Eröffnungsspiel der neuen Arena an diesem Sonnabend (20 Uhr) gegen Bonn. „Wenn wir schon spielfrei haben, sollten wir das Beste draus machen“, flachste Bittstellerin Barbara Hetmanek. Als Trainerin der A-Juniorinnen des VfL belegte sie mit ihrem Team zudem einen beachtlichen dritten Platz mit nur 44 Stimmen Rückstand auf die Baskets.

„Es war ein toller Erfolg für die Mädels, dass die Öffentlichkeit ihre Leistungen so wahrnimmt“, sagte Hetmanek. Für ihre Kartenbitte hatte Baskets-Geschäftsführer Hermann Schüller ein offenes Ohr: „Mal sehen, was sich machen lässt. Aber dann müssen sich die VfL-Frauen nächste Saison revanchieren.“

Video

Weitere Nachrichten:

Theater Laboratorium | Bayer Leverkusen | DHB

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.