• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Sommerbiathlon: Clara Eckert etabliert sich in nationaler Spitze

11.09.2014

Oldenburg Gleich drei Platzierungen unter den ersten Zehn hat Clara Eckert von den Oldenburger Schützen bei den Deutschen Jugendmeisterschaften im Sommerbiathlon in Frankenhain (Thüringen) geholt. Im Vorjahr hatte es für die Gymnasiastin noch nicht zu einer einstelligen Platzierung in den Einzelwertungen gereicht. Im Gegensatz zum Winterbiathlon wird das Gewehr von den Sommerbiathleten beim Laufen nicht mitgeführt.

„Ich habe mich in diesem Jahr vor allem im läuferischen Bereich verbessert. Neben Ausdauerläufen mache ich jetzt auch Intervalltraining. Ich laufe jetzt nicht nur schneller, sondern bin, wenn ich an den Schießstand komme, deutlich frischer als im Vorjahr und kann dadurch viel konzentrierter schießen“, analysierte die 17-Jährige ihre Verbesserung in dieser Saison.

Auch Trainer Heiko Jabusch zeigte sich mehr als zufrieden mit den Leistungen: „Sehr positiv ist, dass sie sich fest unter den besten Zehn in Deutschland etabliert hat – und das bei Konkurrentinnen, die beispielsweise gleichzeitig in den bayerischen Landeskadern für Leichtathletik und Sommerbiathlon sind oder an Sportgymnasien im Osten“, sagte er: „Auch ihr Kampfgeist war sehr gut.“

Los ging es am Freitag mit dem Sprint, wo Eckert als beste Norddeutsche mit zwei Schießfehlern im Stehendanschlag auf den siebten Platz lief. „Die Strecke hatte es ganz schön in sich, mit vielen Stolperfallen und einer fiesen Steigung am Ende“, sagte sie.

Mutig ging die 17-Jährige am nächsten Tag den Massenstart an. Als Erste kam sie zum Liegendschießen und verließ ohne Fehler als Zweite den Schießstand. Zum nächsten Liegendschießen kam sie als Dritte und schoss erneut makellos. Nach zwei Fehlern beim Stehendschießen rutschte sie auf Rang acht.

Mit der ersatzgeschwächten Staffel des Landesverbandes holte Eckert den vierten Platz. Als Schlussläuferin war sie mit einem Rückstand von zwei Minuten auf den dritten Platz ins Rennen gegangen. In einem guten Lauf und ohne Schießfehler konnte die Oldenburgerin noch auf 15 Sekunden an die drittplatzierten Hessinnen herankommen.

Mit Söhnke Jabusch und Eike Willers waren zwei weitere Oldenburger am Start. Söhnke Jabusch (Schüler-Klasse) wurde 22. im Sprint und war der drittbeste Teilnehmer des Nordwestdeutschen Landesverbandes. Eike Willers (Jugend M) landete bei seiner ersten Teilnahme an einer DM sowohl im Sprint als auch im Massenstart im Mittelfeld, was seinem momentanen Leistungsvermögen entspricht. Wegen einer schlechten Leistung im abschließenden Stehendschießen mit fünf Fehlern fiel Jabusch beim Massenstart noch um 20 Plätze auf Rang 41 zurück.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.