• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Football: Dieser Job weckt Beschützerinstinkte

10.06.2017

Oldenburg Eine Erfolgsgeschichte fortsetzen und zugleich eine Negativserie beenden wollen die Oldenburg Knights im Regionalliga-Heimspiel gegen die Ritterhude Badgers. Ziel des Teams von Chefcoach Florian Rückeshäuser ist einerseits der vierte Sieg im vierten Duell im Marschwegstadion, andererseits soll endlich der erste Erfolg gegen die Dachse in der Vereinsgeschichte der Ritter geholt werden.

Starke Jungs der O-Line

Hoffnung macht den Knights der äußerst knappe Ausgang im Hinspiel. Vor drei Wochen schrammten die Oldenburger in der American-Football-Hochburg nördlich von Bremen nur haarscharf an einem Erfolg vorbei (16:19). Beim erneuten Aufeinandertreffen mit dem Tabellenführer wird sicherlich die Unterstützung von den Zuschauerrängen eine Rolle spielen. Die Badgers (bisher fünf Spiele, fünf Siege) sind dafür bekannt, immer mit großem Fangefolge anzureisen. Daher hoffen Rückeshäuser & Co., die derzeit punktgleich mit den Rivalen aus Elmshorn das Verfolgerfeld bilden (beide drei Erfolge), auf ein großes und lautstarkes Publikum.

Beim Vorhaben, dem GFL2-Absteiger erste Flecken auf der sauberen Weste zu verpassen und die Elmshorn Fighting Pirates wieder von Platz zwei zu verdrängen, sollen die präzisen Pässe von Quarterback Justus Marterer auf Kyle Barnett wieder ein Erfolgsrezept sein.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Damit Marterer seine Pässe überhaupt an den Mann bringen kann, müssen die starken Jungs aus der Offensive-Line vor ihm dafür sorgen, dass er möglichst ungestört agieren kann und es keinesfalls zu einem Quarterback-Sack (er wird von einem Gegenspieler zu Fall gebracht) kommt.

Direkt vor Marterer steht bei den Angriffszügen Nils Bars. Der 22-Jährige übergibt als Center der O-Line den Ball an den Spielmacher und blockt danach die Gegner ab. Der Lehramts-Student kam als 16-Jähriger bei den Hamburg Junior Ravens in Harburg zum Football. Dort spielte er bis 2014 im Nachwuchsteam und zwei Jahre in der Jugendauswahl der Hansestadt.

2015 kam Bars zum Studieren nach Oldenburg, schloss sich den Knights an, ging aber nur ein Jahr später wieder an die Elbe. Grund dafür war ein Angebot von Erstligist Hamburg Huskies, in der GFL zu spielen. „Die Huskies habe ich dann nach einem Jahr wieder verlassen, weil mich das sportliche Konzept und die Perspektive bei den Knights mehr überzeugt haben als das, was in Hamburg geplant wurde“, erzählt Bars. Mit der Rückkehr nach Oldenburg einher ging seine Berufung zum Offensive Coordinator der Squires, der C-Jugend-Mannschaft der Knights.

Flexibel einsetzbar

Im Männerteam spielt der 22-Jährige in dieser Saison primär auf der Centerposition. Er ist aber flexibel in der Offensive Line einsetzbar und kann bei einem personellen Notstand auch die Aufgaben eines Tackle oder Guard übernehmen.

„Eine Top-3-Platzierung zu erreichen, die beste Offensive der Liga zu stellen und – für mich persönlich – auf jeden Fall weiterhin keinen Quarterback Sack zuzulassen“, nennt Bars seine Ziele für die aktuelle Saison und träumt davon, mit den Rittern in die zweite Liga aufzusteigen: „Bei den Strukturen und dem bereits geschaffenen Umfeld muss es langfristig unser Ziel sein, die Knights fest in der GFL2 zu etablieren.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.