• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

„Der Kunstrasen macht uns total wetterunabhängig“

15.02.2013

Oldenburg „Es ist nicht toll, aber der Ausfall eines Heimspiels ist erträglicher als der einer Auswärtspartie“, sagt Andreas Boll, Coach der Regionalliga-Fußballer des VfB, mit Blick auf die witterungsbedingte Absage des für diesen Sonntag angesetzten Duells im Marschwegstadion gegen Goslar. Die mögliche Neuansetzung an einem Werktag sei bei einem Spiel in Oldenburg deutlich besser hinzunehmen.

„Viele Spieler sind berufstätig – das macht es bei einem Auswärtsspiel unter der Woche problematisch“, erklärt Boll, der es inzwischen aufgegeben hat, sich nach einer Absage besonders große Hoffnungen zu machen, dass das nächste Spiel (in diesem Fall die Partie bei Holstein Kiel am nächsten Sonnabend) stattfindet. „Das habe ich ausgeschaltet“, sagt der Trainer, der mit seinem Team im Training weiter improvisieren muss.

Nicht nur Boll, sondern auch die anderen Verantwortlichen des Vereins freuen sich auf den geplanten Kunstrasenplatz am Jugendleistungszentrum an der Maastrichter Straße. „Mit der Fertigstellung rechnen wir im Sommer, so dass wir rechtzeitig zu Beginn der neuen Saison den Platz bespielen können“, sagt Jugendkoordinator Michael Richter: „Das ist auch dringend notwendig, stehen uns doch bislang am Jugendleistungszentrum lediglich zwei Rasenplätze schlechterer Qualität zur Verfügung. Der Rasenplatz direkt am Jugendleistungszentrum wird jetzt umgewandelt. Bislang hatten wir in den Wintermonaten und bei starkem Regen immer wieder Probleme und mussten Training und Spiele ausfallen lassen.“

Das von der Stadt finanzierte 550 000-Euro-Projekt verschaffe wesentlich bessere Möglichkeiten bei der Ausbildung des Nachwuchses, meinen Richter und Thomas Grigoleit, VfB-Jugendleiter und Geschäftsführer des Jugendleistungszentrums. Zumal die Jugendteams auch die Pflichtspiele hier austragen können.

„Das wird ein Kunstrasen höchsten Niveaus sein, der gemeinsam mit Verantwortlichen der Stadt ausgewählt wurde. Er hat eine gewisse Robustheit. Selbst nach Wolkenbrüchen kann man darauf ganz normal trainieren. Der Kunstrasen macht uns total wetterunabhängig“, erklärt Richter. Mit der Stadt wurde vereinbart, dass auch andere Vereine und die Schulen den Platz in Absprache mit dem VfB nutzen können.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.