• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Ju-Jutsu: Die Jüngsten schlagen sich am besten auf der Matte

09.10.2010

OLDENBURG Zwölf Oldenburger Ju-Jutsuka vom Polizei SV Oldenburg und vom TuS Bloherfelde kämpften im Aufgebot des Niedersächsischen Ju-Jutsu Verbandes kämpften bei den diesjährigen internationalen deutschen Meisterschaften in Hanau. Unter 1000 Teilnehmern, die sich an zwei Wettkampftagen maßen, erreichten Max Schwarting (TuS, U  10) einen Vizemeistertitel und Jana Krüger (PSV, Klasse U  18) einen dritten Platz.

Am Sonnabend stand Jana Krüger als einzige Oldenburgerin auf der Matte. Die Juniorin, die sich dank ihrer stark verbesserten Technik erstmalig vor einem Vierteljahr die deutsche Meisterschaft in der U  18 sicherte, wollte nun auch gegenüber der internationalen Konkurrenz zum großen Wurf ausholen. Letztes Jahr noch Neunte, schaffte Jana Krüger diesmal den Sprung auf das Treppchen.

Danach sah es zunächst gar nicht aus: Sie verlor den ersten Kampf, so dass der Einzug ins Finale versperrt schien. Immerhin verlor Krüger gegen die spätere Siegerin. Über ihre Klasse ließ Jana Krüger dann in der Trostrunde keine Zweifel. Alle Kämpfe beendete sie vorzeitig zu ihren Gunsten und sicherte sich damit den dritte Platz.

Pech im Duo-Wettbewerb

Der zweite Wettkampftag sollte mindestens eine Podiumsplatzierung für die Oldenburger bringen. Zunächst traten im Technikwett-bewerb (Duo) drei Paare des PSV an. Im Duo-Mixed der U  18 kamen Chiara Böschen und Jan-Georg Breithaupt nicht heran an die erforderliche Punktzahl für einen möglichen Platz auf dem Treppchen. Ähnlich erging es Sa-brina Ritzau und Celina Böschen in der weiblichen U  15, die auch noch unter Trainingsrückstand litten.

Konkurrenzfähiger erwies sich das jüngste Duo-Paar Shalina Stichling und Carmen Ritzau in der U  12, dennoch mussten sie die anderen Duo-Paare vorbeiziehen lassen.

Florian Dalle (PSV) versuchte es in der U  18 (bis 66 Kilogramm) für die Oldenburger zu richten. Doch schon in seinem ersten Kampf verletzte er sich leicht, so dass ihm auch die Trostrunde keine Möglichkeit mehr bot.

Routine fehlt zum Sieg

Die beste Platzierung holte sich der jüngste und leichteste Oldenburger: Max Schwar-ting (TuS), anfangs nervös, dann unbekümmert, setzte sich in der U  10 (bis 27 Kilogramm) überlegen durch. Erst im Finalkampf geriet er in Punkterückstand, hätte aber mit etwas Routine vorzeitig gewinnen können. Trainer Uwe Groeber sagte über seinen Schützling: „Das ist ein pfiffiges Kerlchen, doch das letzte Quäntchen Cool- und Cleverness muss er sich erarbeiten.“

In der U  12 (bis 42 Kilogramm) waren zwei Oldenburger am Start. Während Christian Heffele (TuS) sich zu Beginn durchsetzte, geriet Maurice Rühlmann (PSV) an einen gleichstarken Gegner, der den forsch beginnenden PSVer bei einem Wurfversuch auskonterte und durch eine Haltetechnik für das vorzeitige Aus sorgte. Aber auch Christian Heffele musste in die Trostrunde. Nach einem Sieg war auch für ihn Schluss.

Als letzte musste Jantje Müller (TuS) in der U  15 (bis 57 Kilogramm) ran. Obwohl sich der Trainingsfortschritt bemerkbar machte, erwies sich für die gerade aus der U  12 in die nächsthöhere Altersgruppe wechselnde Ju-Jutsuka die Konkurrenz als zu stark. Immerhin kam noch ein fünfter Platz zustande.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.