• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Regionalliga: Doppeltes Pech wirft Triathleten zurück

14.06.2013

Oldenburg Einen rabenschwarzen Tag erwischten die Männer des 1. TCO „Die Bären“ beim zweiten Saison-Wettkampf der Triathlon-Regionalliga in Hohenlockstedt. Doppeltes Pech in Form einer Verletzung und eines Defekts ereilte das Team beim Kräftemessen nahe Itzehoe in Schleswig-Holstein. Nur zwei statt der geforderten vier Athleten erreichten das Ziel, so dass die Oldenburger die volle Gesamtpunktzahl einstecken mussten und in der Gesamtwertung vom 13. auf den vorletzten Tabellenplatz abrutschten. Die TCO-Frauen erreichten Rang fünf und nehmen diesen nun auch in der Gesamtwertung ein.

In Hohenlockstedt musste morgens ein Swim & Run (500 Meter Schwimmen, 2,5 Kilometer Laufen) bewältigt werden. Die Reihenfolge des Zieleinlaufs stellte die Ausgangslage für das Jagdrennen über die Sprintdistanz (500 Meter Schwimmen, 20 Kilometer Radfahren, 5 Kilometer Laufen) am Nachmittag dar.

Albrecht gibt Gas

Bei den Frauen positionierte sich Nicola Albrecht im Jagdrennen mit 2:11 Minuten Rückstand auf die Führende Tabea Fricke (Lehrter SV) auf Rang sieben. Es folgten Rieke Bonsack (12. Platz, 2:51 zurück) und Rosanna Leistikow (22., 4:00). Bei den Männern erarbeiteten sich Olaf Geserick (21., 1:33) und Oliver Theilmann (25., 1:39) eine gute Position für das Jagdrennen. Sebastian Stinski beendete den Swim & Run mit 4:57 Minuten Rückstand.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Nachdem der Morgen überwiegend wolkig und kühl gewesen war, verzogen sich bis zum Start am Nachmittag die Wolken. Da die Athletinnen und Athleten nun nach und nach ins Wasser gingen, war ordentlich Platz auf der Schwimmstrecke im Lohmühler See. Danach ging es mit dem Fahrrad auf die sechs Kilometer lange Wendepunktstrecke mit einem kleinen Anstieg. Die Wendepunkte waren äußerst eng zu nehmen, so dass man hier fast völlig runterbremsen musste. Beim Laufen musste der See zweimal umrundet werden.

Bei den Frauen gab Al­brecht wie gewohnt im zweiten und dritten Abschnitt kräftig Gas. Nachdem sie als 23. das Wasser verlassen hatte, kämpfte sie sich mit der siebtbesten Rad- und der fünftbesten Laufzeit auf den fünften Gesamtrang vor (1:07:00 Stunden). Ihre Teamkolleginnen Bonsack (1:11:45) und Leistikow (1:11:46) landeten am Ende auf den Plätzen 18 und 19.

Da bei den Frauen die jeweils drei schnellsten Athletinnen gewertet werden, reichten die 42 Gesamtpunkte (die Platzierungen addiert) zu Rang fünf. Beim Saisonauftakt in Bergedorf waren die Oldenburgerinnen Sechste geworden. Dort hatten Albrecht (5.), Britta Hinrichs (18.), Leistikow (25.) und Tatjana Vossig (26.) insgesamt 48 Wertungspunkte verbucht. Im Saisonklassement kletterte der TCO mit nun 90 Zählern auf Rang fünf.

Stinski als Unglücksrabe

Bei den Männern fließen die Ergebnisse der vier besten Athleten in die Gesamtwertung ein. In Bergedorf hatten die Oldenburger 196 Punkte mitgenommen und sich damit auf Rang 13 eingereiht. Über die Olympische Distanz (1500 Meter Schwimmen, 40 Kilometer Radfahren, 10 Kilometer Laufen) waren Theilmann (18.), Ulrich Franke (32.), Wolfgang Grotelüschen (66.) und der von Fußproblemen geplagte Jan-Frederick Unnewehr (80.) angetreten.

In Hohenlockstedt lief es dagegen gar nicht rund. Nachdem sie schon einen verletzungsbedingten Ausfall verkraften mussten, erlitt Stinski einen Reifendefekt und konnte das Rennen nicht beenden. Trotz der guten Platzierungen von Geserick (13., 57:59) und Theilmann (20., 58:37) kassierten die Bären durch die Ausfälle insgesamt 360 Punkte und fielen auf den vorletzten Tabellenplatz ab.

Jan-Karsten zur Brügge Redakteur / Sportredaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2034
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.