• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Volleyball: Drittes Frauen-Team bügelt Abstieg aus

15.03.2016

Oldenburg Durch zwei mehr als deutliche Heimniederlagen sind die Volleyballerinnen des OTB II beim Saisonfinale in der Verbandsliga auf einen der direkten Abstiegsplätze gerutscht. Auch die zweite Männermannschaft, für die der Gang in die Landesliga bereits längere Zeit festgestanden hatte, schloss die Saison mit zwei Heimpleiten ab.

Unter ihren Möglichkeiten

Die Oldenburgerinnen, die bei zwei klaren Siegen die Liga auf jeden Fall gehalten hätten, verspielten im ersten Spiel gegen den MTV Lingen die Chance auf den direkten Klassenerhalt. „Wir wussten, wie wichtig das Spiel war, haben es in der Partie aber nicht geschafft, unsere Leistung abzurufen. Es ist natürlich enttäuschend, wenn man in diesen Spielen unter seinen Möglichkeiten bleibt“, ärgerte sich OTB-Trainer Christian Grünefeld nach dem 0:3 (19:25, 13:25, 18:25) gegen den direkten Rivalen, der damit den Klassenerhalt sicher hatte.

Im zweiten Spiel des Tages machten es die Oldenburgerinnen deutlich besser und spielten befreit auf. Der SCU Emlichheim IV, eine Mannschaft mit etlichen ehemaligen Zweitliga-Spielerinnen, war aber einfach zu stark für die OTB-Reserve und feierte durch den 3:0 (25:11, 25:17, 25:21)-Erfolg die Meisterschaft und den Aufstieg in die Oberliga.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Den Abstieg der OTB-Reserve bügelte die dritte Mannschaft aus. Diese hat in der Landesliga in souveräner Manier die Meisterschaft perfekt gemacht und sicherte dem Verein das Startrecht für die Oberliga.

Wichtige Spielpraxis

Die jungen Talente der zweiten Männermannschaft hielten an ihrem abschließenden Heimspieltag in ihrer ersten Partie gegen Meister VC Osnabrück zwar phasenweise gut mit, waren beim 0:3 (21:25, 20:25, 13:25) aber insgesamt chancenlos. Im letzten Verbandsliga-Duell schafften die Oldenburger beim 1:3 (25:21, 13:25, 19:25, 20:25) gegen den TV Hambergen zumindest einen Satzgewinn.

„Die Entwicklung der Mannschaft ist positiv und wird nächste Saison in der Landesliga weitergehen“, sagte OTB-Trainer Jörg Johanning nach einer für die junge Mannschaft von den Ergebnissen her enttäuschende, aber für den sportlichen Fortschritt der Nachwuchsakteure enorm wichtige Saison. „Natürlich ist es für die Jungs frustrierend, Woche für Woche gegen körperlich überlegene Erwachsenenteams zu verlieren“, erklärte Johanning: „Aber spätestens auf den Jugendmeisterschaften hat man dann gesehen, wie wertvoll es für die Entwicklung der Jungen ist, höherklassig Spielpraxis zu sammeln.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.