• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Drittliga-Frauen legen Spätschicht ein

15.04.2016

Oldenburg Zu ungewohnter Stunde sind die Handballerinnen des VfL II am vorletzten Spieltag dieser Saison gefordert. Anwurf der wegen eines Spieles der Nachwuchs-Bundesliga vorgezogenen Drittliga-Begegnung beim TSV von 1860 Travemünde ist bereits an diesem Freitagabend um 20.30 Uhr.

„Die meisten Spielerinnen müssen tagsüber arbeiten oder gehen zur Schule – insofern ist das sicherlich kein Vorteil für uns“, sagt Trainerin Alexandra Hansel zur unfreiwilligen Spätschicht. Aufgrund der Tabellensituation liegt die Favoritenrolle aber eindeutig bei ihrer Mannschaft. „Das nehmen wir auch an“, betont die Trainerin.

Als Tabellendritter reisen die VfL-Frauen an die Ostsee, während der ehemalige Zweitligist zwar nicht mehr absteigen kann, als Neunter aber weit abgeschlagen liegt. „Wir wollen Platz drei auf jeden Fall festigen“, fordert Hansel nach zuletzt zwei Siegen in Folge. Gewinnt ihr Team beim TSV, ginge es am letzten Spieltag mit einer optimalen Ausgangsposition ins wahrscheinliche Fernduell mit den Konkurrenten TV Oyten und HG Owschlag-Kropp-Tetenhusen (OKT), die sich dann im direkten Vergleich gegenüberstehen. Der VfL trifft am Sonntag in einer Woche (24. April, 15 Uhr, Sporthalle Wechloy) auf die bereits als Meister feststehende HSG Hannover-Badenstedt. „Da sind wir dann krasser Außenseiter“, blickt Hansel voraus.

Zunächst gilt es aber, die Aufgabe in Travemünde ordentlich zu erledigen und sich das Punktepolster gegenüber den Verfolgern zu bewahren. Das Hinspiel gewann Oldenburg zwar ungefährdet mit 27:17, gönnte sich aber zwischendurch eine längere Schwächephase. „Da haben wir uns nicht mit Ruhm bekleckert“, sagt Hansel in der Hoffnung auf einen abgeklärteren Auftritt im Rückspiel und warnt davor, den Gegner auf die leichte Schulter zu nehmen: „Travemünde hat eine gute junge Mannschaft.“

Fraglich ist beim VfL der Einsatz von Kreisläuferin Kim Balthazar, die bereits in der Vorwoche beim 24:21 gegen die HG OKT wegen Schmerzen in der Patellasehne am Knie passen musste. Ob sie spielen und ebenfalls eine Spätschicht einlegen kann, entscheidet sich erst kurzfristig.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.