• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Landesmeisterschaft: DSC-Athletin feiert doppelten Triumph

22.01.2013

Oldenburg „Wenn Marie-Anna einem mit einem Meerschweinchen-Quicken entgegenläuft, bedeutet das, dass der Wettkampf gut gelaufen ist“, sagt Thea Schmidt, die bei den Niedersächsischen und Bremer Hallenmeisterschaften gleich mehrmals in den Genuss des Jubels ihrer DSC-Kollegin kam, mit einem Schmunzeln. Mit zwei Siegen und einem zweiten Platz avancierte Marie-Anna Dunkhase zur erfolgreichsten Oldenburgerin der Titelkämpfe in Hannover.

Souveräne Siegerinnen

„Sie hat sich extrem gefreut“, erzählt Schmidt über ihre Vereinskameradin, die das gute Abschneiden der Leichtathletinnen aus der Stadt krönte. Insgesamt drei Titel sowie vier Vizemeisterschaften und zwei vierte Plätze standen bei den Frauen und in der weiblichen U 18 zu Buche, während Oldenburger im männlichen Bereich fast gar nicht in Erscheinung traten. In der U 18 belegte Tim-Felix Faasch über 800 Meter Rang 13 (2:21,61 Minuten).

Nach einer verletzungsbedingt durchwachsenen Vorsaison scheint Dunkhase nun durchzustarten. Den Weitsprung gewann die 16-Jährige überlegen mit neuer persönlicher Bestleistung von 5,78 Metern und hatte hier 38 Zentimeter Vorsprung vor der zweitplatzierten Larissa Beyersdorff (LG Braunschweig). Auch ihre Sprünge von 5,65 und 5,57 Metern hätten für den Sieg gereicht.

Im Dreisprung, den die DSCerin eigentlich gar nicht im Trainingsprogramm hat, war die Situation ähnlich: Mit 11,67 Metern (ebenfalls neue Bestleistung) lag sie 25 Zentimeter vor der nächstbesten Springerin. Schließlich wurde sie noch in Saisonbestzeit Vizemeisterin über 60 Meter Hürden in 9,04 Sekunden.

Im 200-Meter-Frauenwettbewerb wiederholte Ruth Spelmeyer (VfL) ihren Vorjahreserfolg. Ihre 24,55 Sekunden bedeuteten eine halbe Sekunde Vorsprung vor der Konkurrenz. Über 60 Meter hatte sie sich tags zuvor in 7,71 Sekunden noch knapp der startschnellen Bremerin Svea Kittner (7,67) beugen müssen.

Zweite im Frauen-Hochsprung wurde Kira Harms (VfL), die mit 1,64 Metern nur einen Zentimeter unter ihrer persönlichen Bestleistung blieb und mit dieser Leistung exakt ihre Vorjahresplatzierung wiederholte. Eine weitere Vizemeisterschaft ging an Friedelinde Petershofen (DSC), die als Jugendliche gegen die der deutschen Spitzenklasse angehörende Annika Roloff (MTV 49 Holzminden) wie erwartet chancenlos war. Während die spätere Siegerin erst bei 4,05 Metern einstieg und den Wettbewerb mit 4,15 Metern gewann, bestätigte Petershofen mit ihren 3,60 Metern ihre Fortschritte und war mutig genug, gleich 20 Zentimeter mehr anzugehen, die sie noch nicht schaffte.

Mehr Tempo beim Anlauf

Im U-18-Hochsprung lief es für Lisa Schröder (OTB) mit 1,51 Metern und Rang acht nach gerade überstandener Verletzung noch nicht so gut. Über 60 Meter Hürden erreichte sie im Vorlauf 9,56 Sekunden, im Weitsprung kam sie als Elfte auf 4,75 Meter. Ruth Müller (DSC) kämpfte sich mit persönlicher Bestzeit von 8,26 Sekunden in den 60-Meter-Zwischenlauf, kam dort als Siebte auf 8,34 Sekunden und landete zudem im Hochsprung auf Rang 13 (1,46).

Schmidt, die als U-20-Athletin ebenfalls in der Frauenklasse startete, wurde über 60 Meter Hürden (9,25) wie auch im Weitsprung (5,64) Vierte. „Ich habe an einem schnelleren Anlauf gearbeitet, kann die höhere Geschwindigkeit aber noch nicht in einen guten Absprung umsetzen“, erklärt die 18-Jährige, die zwar zweimal knapp um drei Hundertstelsekunden bzw. sieben Zentimeter das Podium verpasste, sich aber dennoch mit den anderen Oldenburgerinnen über das gute Abschneiden freute – insbesondere mit Marie-Anna Dunkhase.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.