• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

KREISKLASSE: Eintracht bleibt Spitzenreiter mühsam auf Fersen

25.04.2006

OLDENBURG OLDENBURG - Sieben Begegnungen standen am Wochenende in der ersten Fußball-Kreisklasse auf dem Programm.

SW OldenburgBW Bümmerstede 0:3. Die Gäste machten gleich in der ersten halben Stunde den angestrebten Dreier perfekt. Zwei Kopfbälle von Torben Schiborowski und Dennis Knüppel sowie ein Elfer von Brian Adamovic entschieden die Partie schon früh. Danach entwickelte sich ein langweiliges Spiel mit wenig Torchancen. „Ein Kompliment muss ich Stefan Schroer machen, der Schiborowki nie zur Entfaltung kommen ließ“, lobte SWO-Coach Andreas Felsch.

SV EintrachtPolizei SV 3:2. „Wir waren heute extrem schwach. Polizei ist hier couragiert aufgetreten und hätte einen Punkt verdient gehabt“, zeigte sich Eintracht-Coach Sascha Hagen von der Leistung seines Teams enttäuscht. Erst ein Doppelschlag von Christian Janssen und Christian Abeln, der als einziger Normalform erreichte, drehte die Partie zugunsten des Favoriten.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

TuS Eversten II – SV Ofenerdiek II 4:0. Die Platzherren setzten ihre Siegesserie fort und überholten damit den SWO in der Tabelle. Nach der frühen Führung durch Torben Meiners (13.) entwickelte sich eine ausgeglichene Partie. Erst ab der 60. Minute drehten die Gastgeber noch einmal auf und schraubten das Ergebnis in die Höhe.

FC Ohmstede II – SV Neuenwege 7:3. Der zweite Kantersieg innerhalb von vier Tagen für die Truppe von Coach Jörg Nauenburg. Dem 11:0 im Nachholspiel gegen Tura am Mittwoch folgte ein ebenso souveränes 7:3 gegen Neuenwege. Jan Möller erzielte in den beiden Spielen sechs Treffer und macht mit nun 27 Toren Rene Heintze (29) die Torjägerkrone streitig.

VfL Oldenburg III – Post SV II 8:0. In der ersten Hälfte taten sich die Platzherren trotz früher Führung noch schwer. Doch ein Treffer von Andre Klöcker kurz vor der Pause (42.) sowie zwei Treffer von Christoph Jakob-Hamann und Peter Proske (47./48.) leiteten den Kantersieg ein. „Eine durchweg gute Leistung. Ich bin rundum zufrieden“, meinte VfL-Trainer Stefan Hölter.

Victoria Osternburg – Tura 3:1. In der ersten Hälfte schafften es die Gäste durch viel Einsatz, den Platzherren den Schneid abzukaufen und gingen auch verdient in Front. Dass die Osternburger es trotzdem noch vor der Pause schafften, die Partie zu drehen, hatten sie ihrem glänzend aufgelegten Keeper Rene Appelt zu verdanken.

TuS Bloherfelde II – FC Ohmstede III 2:0. Den ersten Heimsieg der Saison feierte die Elf von Trainer Uwe Schumacher. In einem offen gestalteten und nahezu ausgeglichenen Spiel war der Sieg aufgrund der besseren zweiten Hälfte der Gastgeber alles in allem verdient.

Lars Blancke Redakteur / Sportredaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2033
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.