• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

BADMINTON: Eintracht verpasst vorzeitigen Klassenerhalt

03.02.2010

OLDENBURG Am vorletzten Spieltag der Badminton-Niedersachsen-Bremen-Liga war die erste Mannschaft des SV Eintracht zum letzten Mal in dieser Saison in eigener Halle gefordert. Trotz des Heimvorteils in den Partien gegen den Tabellensiebten SG Neustadt/Seelze und Spitzenreiter Hannover 96 konnten die Oldenburger am Ende nur einen Punkt ergattern – zu wenig für den vorzeitigen Klassenerhalt.

Vor dem letzten Spieltag liegt die Eintracht damit auf Rang vier; punktgleich mit dem BV Drömling. Diese Platzierung heißt es nun, am 21. Februar zu halten – auch wenn es nur drei Regelabsteiger gibt. Aufgrund der „Gleitenden Skala“ können in dieser Saison bis zu sechs Teams absteigen. „Die Chancen, am letzten Spieltag die Klasse zu halten, stehen aber sehr gut“, gab sich Teamsprecher Rasmus Kossel optimistisch.

SV Eintracht – SG Neustadt/Seelze 4:4. Gegen die SG Neustadt fehlte den Eintrachtlern das nötige Glück zum Sieg. Nach den Doppeln führten die Oldenburger mit 2:1. Kwiatkowski/Hemker und Hegemann/Regele gewannen ihre Doppel jeweils in zwei Sätzen. Kossel/ Gerdemann unterlagen in drei umkämpften Sätzen.

Nachdem Christian Mehler und Anne Hegemann ihre Einzel gewinnen konnten, lag der SV Eintracht komfortabel mit 4:1 in Führung – doch es reichte nicht zum Sieg. Kossel/Dinkelbach unterlagen klar im Mixed, und die Männereinzel mussten sich unglücklich geschlagen geben: Kamil Kwiatkowski (14:21, 21:19, 22:24) und Jens Hemker (24:22, 14:21, 20:22) unterlagen denkbar knapp. Kossel: „Das war ein Unentschieden, das nicht hätte sein müssen.“

Hannover 96 - SV Eintracht Oldenburg 5:3. Gegen den Tabellenführer aus Hannover konnten sich alle Oldenburger im Anschluss zwar noch mal steigern. Trotzdem blieb am Ende die erhoffte Überraschung aus.

Die Punkte für die Eintracht holten das Männerdoppel Kwiatkowski/Hemker (21:15, 21:14) über Arnd/ Kühling, Jens Hemker im Einzel (21:17, 13:21, 22:20) über Kühling und das Mixed Kossel/ Hegemann (23:21, 21:11) über Arend/Kumme.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.