• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Eintracht will bis ins Kreispokal-Finale stürmen

09.08.2016

Oldenburg An diesem Dienstag und Mittwoch werden fünf der sechs Erstrundenspiele im Fußball-Kreispokal ausgetragen. Die Partie zwischen FC Wittsfeld und Tura 76 ist auf den 24. August terminiert. Im Kreispokal A stehen alle acht Spiele auf dem Programm, im Kreispokal B sieben der acht. Im Mittelpunkt des Interesses dürfte das Spiel zwischen den Kreisligisten SV Eintracht und SW Oldenburg stehen.

SV Eintracht - SW Oldenburg (Dienstag, 19 Uhr, Sportplatz Hellmskamp). Nur zwei Tage nach ihrem erfolgreichen Punktspielauftakt gegen FC Rastede II (5:2) müssen die Sandkruger in Etzhorn antreten. „Nach der schlechten zweiten Halbzeit habe ich den Spielern einige Sätze gesagt, über die sie bis zu diesem Pokalspiel nachdenken sollen“, meinte SWO-Trainer Jürgen Gaden nach dem Spiel. Thomas Absolon, der in seiner ersten Saison als Eintracht-Coach gleich den Kreispokal einheimste, möchte diesen Erfolg wiederholen. „Wir wollen wieder ins Finale“, sagte er zu seinen Zielen in dieser Spielzeit.

TuS Bloherfelde - Post SV (Dienstag, 19 Uhr, Sportplatz Kennedystraße). Für die beiden Mannschaften aus der 1. Kreisklasse ist es nicht nur das erste Pflichtspiel, es ist auch eine Partie zwischen den beiden großen Favoriten auf den Titel. Die Bloherfelder mussten nach nur einem Jahr wieder die Kreisliga verlassen. Post SV verpasste den Aufstieg in die Kreisliga durch ein 1:3 nach Verlängerung im Relegationsspiel gegen den VfL Edewecht. Das Pokalspiel ist auch die Premiere für den neuen Post-Trainer Matthias Büchler.

Polizei SV - Victoria Osternburg (Dienstag, 19 Uhr, Sportplatz Wechloy). Für den PSV ging es innerhalb von nur zwei Jahren von der Kreisliga in die 2. Kreisklasse. Hier will Trainer Uwe Weber seine Mannschaft nun neu aufbauen und so zu stabilisieren, dass sie einen Platz in der neuen Fusionsliga B erreichen kann. Victoria wurde in der abgelaufenen Spielzeit Dritter in der 2. Kreisklasse B.

Krusenbuscher SV - TuS Eversten (Dienstag, 19.30 Uhr). Kreisligist Eversten geht als haushoher Favorit in das Spiel beim Absteiger aus der 1. Kreisklasse. Am Freitag überraschte die Mannschaft von TSE im TV Metjendorf einen der Favoriten auf die Meisterschaft und bezwang ihn mit einer starken kämpferischen Leistung in der zweiten Halbzeit mit 3:1. Der KSV steht in der 2. Kreisklasse vor einem Neuanfang.

FC Medya - FC Ohmstede (Mittwoch, 19 Uhr, Sportplatz Klingenbergstraße). Der neue Medya-Trainer Rene Weber musste nach zahlreichen Abgängen eine neue Mannschaft zusammenbasteln. Die geht gegen den Kreisligisten FCO als krasser Außenseiter ins Spiel. Die Ohmsteder starteten am vergangenen Freitag mit einem 3:5 bei TuS Lehmden, zeigten aber eine spielerisch starke Leistung.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.