• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

RADSPORT: Einzelzeitfahrer trotzen Wind und Wetter

15.04.2008

OLDENBURG Das diesjährige Einzelzeitfahren im Rennradsport zur Vergabe der Titel im Bezirk fand am 12. April 2008 in Papenburg in der Nähe der Meyer-Werft am Deich der Ems statt – eine sehr windanfällige Strecke, die den Fahrern alles abverlangte. Der RSC Oldenburg war hier der erfolgreichste Verein im Bezirk und holte mit sechs Titeln, zwei Vize-Meistertiteln und zwei dritten Plätzen die meisten Plätze aller Teilnehmer auf dem Siegerpodest.

In der Altersklasse der weiblichen U 11 wurde Lina Rausch auf der acht km langen Runde mit einer gefahrenen Durchschnittsgeschwindigkeit von knapp 26 km/h Bezirksmeisterin, ebenso wie Rieke Lange in der Altersklasse der weiblichen U 13 (gefahrener Schnitt von gut 27 km/h), was angesichts der windigen Strecke eine starke Leistung darstellte. Sophie Peters wurde Vizemeisterin.

Nils Fröse fuhr ebenfalls auf der acht km langen Runde eine gute Zeit (knapp 31 km/h) und wurde somit verdienter Bezirksmeister. Fabian Rausch konnte sich hier mit einen gefahrenen Schnitt von knapp 29 km/h den Titel des Vize-Bezirksmeisters sichern, während sich der dritte Starter des RSC in dieser Altersklasse, Dominik Martens, der noch zum jüngeren Jahrgang der U 13 zählt, einen guten 7. Platz erfahren konnte.

Jakob Schmidt, der in der Klasse der männlichen U 15 auch auf die acht km lange Runde gehen musste, konnte sich hier mit einer sehr guten Leistung (Durchschnittsgeschwindigkeit von knapp 33 km/h) auf dem dritten Platz positionieren. In der gleichen Klasse wurde Lukas Lange Siebter.

Ab der Altersklasse U 17 wurde die Streckenlänge fast verdoppelt. Es mussten nun 14,8 km auf dieser windigen Strecke gegen die Uhr gefahren werden. In der Klasse der weiblichen U 17 wurde Eltje Lange (mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von gut 31 km/h) souveräne Bezirksmeisterin. Bei den männlichen Vertretern dieser Altersklasse zeigte sich Marcel Fröse in hervorragender Form und konnte sich so unangefochten den Titel des Bezirksmeisters sichern (knapp 39 km/h). Frederick Meyer, der in der Altersklasse der U 19 an den Start gehen musste, wurde auf dem 5. Platz notiert.

Bei den Seniorenfahrern sicherte sich Andreas Schoon mit einer eindrucksvollen Leistung (gefahrene Durchschnittsgeschwindigkeit von gut 41 km/h) den Titel des Bezirksmeisters. Henning Früchtenicht belegte hier den dritten Platz und kam damit ebenfalls auf das Podium. Harald Fröse und Olaf Rausch konnten sich derweil die Plätze vier und fünf sichern.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.