• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Endspurt im Kampf um Stimmen

31.03.2012

OLDENBURG Das Rennen um die Titel bei der Wahl der Oldenburger „Sportler des Jahres 2011“ geht in die heiße Phase. Drei Tage lang können die Leserinnen und Leser der NWZ noch abstimmen und im Endspurt ihre fünf Kreuze für ihre Favoriten abgeben, ehe bei der 21. Auflage der Sportlerwahl am Montag der Vorhang fällt. Wer nach dem Endspurt schließlich bei der zweiten Oldenburger Sport-Gala am Donnerstag, 12. April, auf der Bühne des Theaters Laboratorium die Pokale entgegennehmen darf, ist noch längst nicht klar.

„Knappes Rennen“

„In vielen Kategorien ist es ein äußerst knappes Rennen – da kann sich an diesem Wochenende noch einiges tun und drehen – deswegen muss man mit Prognosen sehr vorsichtig sein“, sagt NWZ-Sportchef Otto-Ulrich Bals, der die Sport-Gala in knapp zwei Wochen gemeinsam mit Organisator Ralf Beyer moderieren wird. Es ist ein kurzweiliger und geselliger Abend mit den Nominierten sowie vielen Gästen aus Sport und Politik geplant.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Im Laboratorium wird das Geheimnis gelüftet, welche herausragenden Teams und Persönlichkeiten in den fünf Kategorien nach Ansicht der Wähler im Sportjahr 2011 die besten Darbietungen geboten haben. „Die Stimmvergabe ist breit aufgestellt – es gibt nicht nur Stimmen aus bestimmten Lagern, sondern aus der breiten Bevölkerung“, erklärt Werner Fredehorst vom Stadtsportbund. Er hat ein Auge dafür, immerhin ist er seit der ersten Sportlerwahl im Jahr 1991 dabei und erlebt damit nun seine 21. Auflage.

Auch einige Nominierte kennen sich bestens aus. Fünf Einzelsportlerinnen und Einzelsportler haben in den vergangenen Jahren sogar schon mindestens einmal ganz oben auf dem Podest gestanden. Sportschütze Klaus Denks (2007, SV Etzhorn) und Basketballer Rickey Paulding (2008, EWE Baskets) waren jeweils einmal bei den Sportlern erfolgreich, Leichtathletin Lisa Schröder (OTB) wurde vor einem Jahr zur Nachwuchssportlerin gekürt.

Das Tripple im Visier

Zwei Kandidaten könnten sogar das Tripple schaffen: Die Leichtathleten Ruth Spelmeyer (2008 und 2009, VfL) und Arne Surmann (2006 und 2007, BTB) könnten nun in die Riege der Dreifach-Gewinner aufsteigen, zu der bislang VfL-Handballerin Heike Horstmann (geborene Schmidt, 1998, 2001 und 2003) und Surferin Amelie Lux (1994, 1995 und 2000) gehören. Vier Siege heimste Schwimmer Jens Schreiber (Polizei SV) ein.

Bei den Mannschaften könnten die VfL-Handball-Frauen (1999, 2001, 2008, 2010) ihren fünften Titel einfahren. Siegreich waren auch schon Vertreter des Oldenburger Rudervereins (1994, 2006) sowie die EWE Baskets (2003) und die OTB-Sportakrobatinnen (2009). Wer nun die Nase vorn hat, wird am 12. April gelüftet. „Die Gäste dürfen sich auf einen spannenden Abend freuen“, sagt Beyer.

Jan-Karsten zur Brügge Redakteur / Sportredaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2034
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.