• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Erfahrener Ex-Profi erweist VfB Freundschaftsdienst

14.11.2015

Oldenburg Mit prominenter Verstärkung auf der Bank wollen die Regionalliga-Fußballer des VfB an diesem Sonntag (Anstoß um 14 Uhr) im ehemaligen Hindenburgstadion das Prestigeduell beim SV Meppen für sich entscheiden. Um aus der ohnehin starken Mannschaft noch ein bisschen mehr herauszukitzeln, wurde am Freitag der frühere Bundesliga-Profi Georg Koch (43) als Torwart-Trainer ins Funktionsteam integriert.

„Wir sind seit vielen Jahren befreundet“, erklärt Cheftrainer Dietmar Hirsch, der mit dem gleichaltrigen Ex-Torwart zuletzt bei der Vereinigung der Vertragsfußballspieler (VDV) zusammengearbeitet hat. Auch mit VfB-Berater Ralf Voigt besteht seit langer Zeit ein enger Kontakt. „Ich freue mich, dass Georg uns diesen Freundschaftsdienst erweist“, ergänzt Hirsch.

Christian Gropius (24), der bislang allein für die VfB-Keeper um Stammkraft Dominik Kisiel zuständig war, bleibt Teil des Trainerteams. Dem vielbeschäftigen Studenten, der zudem in der zweiten VfB-Mannschaft spielt, auch die Talente des JFV Nordwest betreut und seinen Trainerschein macht, fehlt aktuell die Zeit, um sich noch stärker einzubringen. „Christian ist ein super Typ, der hervorragende, sehr professionelle Arbeit macht. Aus diesem Grund freue ich mich sehr, dass er Teil unserer Mannschaft bleibt und uns auch weiter unterstützt“, sagt Hirsch.

Koch erlebte 1992 seinen ersten Profi-Einsatz für Fortuna Düsseldorf und musste seine Karriere aus gesundheitlichen Gründen 2008/2009 bei Rapid Wien beenden. Ein von der Tribüne geworfener Böller war in seiner unmittelbaren Nähe explodiert.

In all den Jahren als Profi, erst als Spieler, später als Trainer, stand der Familienvater immer im engen Kontakt zu Hirsch und Voigt. „Nur diese gute private Verbindung macht es überhaupt möglich, dass Georg Koch sich in Oldenburg einbringt“, sagt VfB-Geschäftsführer Philipp Herrnberger: „Er ist einfach ein geiler Typ und passt hervorragend in unser Team.“

Jan-Karsten zur Brügge Redakteur / Sportredaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2034
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.