• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Erfolg für Judoka aus Eversten

24.03.2007

OLDENBURG OLDENBURG/KR - Mit über 1000 Teilnehmern aus 18 Ländern kämpften Judoka des TuS Eversten bei den 17. Dutch Open für Judo, Sambo und Karate im niederländischen Dalfsen (Zwolle).

Bianka Kohl errang in ihrer Klasse den Vize-Titel, Jennifer Fengkohl, Joost Herrmann und Carina Westermann holten dritte Plätze, Nina Steudel, Lisa Binkowski, Lisa Huesmann, David Lange, Jonathan Röhr und Stefan Stawiarski erreichten starke vierte Plätze. Fiko Dansuk, der die Jugendlichen mit Sylvia Bachmann trainiert, sagte: „Wir freuen uns, dass unser Judo-Nachwuchs hier so gute Kämpfe gemacht hat“.

Herausragende Platzierungen holten weitere Judoka des TuS Eversten auf der Landesmeisterschaft in Hannover für Sportler mit Handicap. Zweiter und Dritter wurden Hein Flörken und Uwe Nordhausen, die im Landeskader trainieren. Dritte Plätze erkämpften sich Katrin Michel, Jens Natter und Lars Willers, auf Rang vier kamen Tanja Stubbe, Kerstin Geertz, Markus Weich, Jens Schröder und Krystian Celari; Infos zum Schnuppertraining beim TuS Eversten unter Tel. 955 56 52.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.