• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • LocaFox
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Schützen: Erst durch Julius wird Jubiläum zur runden Sache

29.11.2016
NWZonline.de NWZonline 2016-11-29T10:26:22Z 280 158

Schützen:
Erst durch Julius wird Jubiläum zur runden Sache

Oldenburg Wenn der zehnjährige Julius Küßner das 500. Vereinsmitglied der 200 Jahre alten Oldenburger Schützen geworden ist, darf man das getrost eine runde Sache nennen. Auch deshalb war die große Schwester Emilia schon etwas neidisch, als sie erfuhr, dass sie ausgerechnet hinter ihrem kleinen Bruder „nur“ die Nummer 501 ist. Beide sind seit ein paar Wochen bei den Mini-Sommerbiathleten der Oldenburger Schützen von 1816 aktiv und trainieren in einer zehnköpfigen Nachwuchsgruppe.

Von Trainer Heiko Jabusch erhalten sie die allgemeinsportliche Ausbildung und lernen Grundlagen des Sommerbiathlons kennen. „Wenn ich mir das hätte aussuchen sollen, hätte ich gerne einen der beiden als 500. Mitglied gehabt“, freut sich ihr Trainer.

Vom Vereinsvorsitzenden Sven Guderjan erhielt Julius ein Poloshirt der Schützen überreicht. Der junge „Jubilar“ ließ sich dann nicht lange bitten und zog sein Willkommensgeschenk umgehend an.

„Zum 200-jährigen Vereinsbestehen hatten wir uns zum Ziel gesetzt, die 500er Marke zu knacken. Stand heute sind wir schon bei 515 angekommen“, stellt der Vereinschef zufrieden fest.

Ihren ersten Kontakt mit den Oldenburger Schützen hatten die beiden Geschwister beim diesjährigen Familienfest des Vereins. Trotz anfänglicher Bedenken von Mutter Byanca sind die beiden Nachwuchsbiathleten nun schon seit einigen Wochen mit viel Eifer dabei und fühlen sich sehr wohl im Verein. „Ich komme ja vom Land und hatte so meine Erwartungen, aber an dem Tag sind alle meine Vorurteile gegen diesen Verein widerlegt worden“, sagt die Mama erleichtert.NWZ


  oldenburger-schuetzen.de