• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Eversten bleibt GVO auf Fersen

23.09.2013

Oldenburg Ihre Spitzenplätze in der Fußball-Kreisliga haben die Spieler von GVO und TuS Eversten am achten Spieltag verteidigt. Dagegen musste Ofenerdiek durch eine 2:3-Derbyniederlage beim Polizei SV einen Rückschlag im Kampf um den Aufstieg einstecken. Das Team aus Bümmerstede setzte seinen Negativlauf fort.

SV Brake II - GVO 0:4. Souverän setzten sich die Osternburger auf dem gefürchteten Kunstrasenplatz des Aufsteigers durch. Dennis Tinter machte aus zwei mustergültigen Angriffen die frühe 2:0-Führung. Danach ließen die Gäste die Braker anrennen, ohne dass diese sich echte Chancen erarbeiten konnten. „Wir haben von Anfang an Druck gemacht, Ball und Gegner laufen lassen und hochverdient gewonnen“, lobte GVO-Co-Trainer Rainer Warns seine Elf.

SSV Jeddeloh II - FC Ohmstede 3:1. Schon in der Anfangsphase zerstörten die Gastgeber den FCO-Traum von einem Punktgewinn. Dennis Behrens (5.) und Dennis Beckmann (7.) nutzten Fehler der Gäste zu zwei frühen Toren. „Wir sind überhaupt nicht ins Spiel gekommen“, ärgerte sich Ohmstedes Trainer Dirk Kleinhans. Seine ersatzgeschwächte Elf schaffte zwar das 1:2, doch das 1:3 durch Behrens in der 79. Minute war die Entscheidung.

Polizei SV - SV Ofenerdiek 3:2. „Das war ein Grottenkick, Polizei hat verdient gewonnen“, haderte SVO-Co-Trainer Kai Lösekann nach der Pleite mit der Leistung seiner Elf. Die Wechloyer waren engagierter, zeigten mehr Biss und hatten auch mehr Tormöglichkeiten. In der ersten Halbzeit war die Elf von Nils Reckemeier zweimal in Führung gegangen, SVO schaffte aber jeweils den Ausgleich. Nach einem Abstaubertor von Sebastian Iker in der 65. Minute drückte der SVO zwar, zwingende Möglichkeiten blieben aber Mangelware. „Unser Sieg geht voll und ganz in Ordnung“, meinte Reckemeier.

BW Bümmerstede - TuS Ofen 1:3. Trotz der fünften Pleite in Folge bleibt BWB-Coach Rene Heintze ein Optimist. „Wir waren spielerisch besser, wir haben mehr Torchancen gehabt“, sah er diese Niederlage als unverdient an. Die Gäste brachten das Kunststück fertig, mit ihren ersten Schüssen aufs Tor zu treffen (65., 69.). Nach dem 1:2 von Tim Cherubin (84.) setzte BWB alles auf eine Karte und kassierte in der Nachspielzeit den dritten Gegentreffer.

SW Oldenburg - Viktoria Scheps 5:0. „Das war ein sehr einseitiges Spiel. Schon in der ersten Halbzeit haben wir uns sehr viele Tormöglichkeiten erarbeitet, aber viel zu wenige genutzt“, war SWO-Coach Jürgen Gaden zwar mit dem klaren Sieg, nicht aber mit der Chancenverwertung zufrieden. Das Schlusslicht war zu keinem Zeitpunkt der Partie ein gleichwertiger Gegner. Es dauerte aber mehr als eine halbe Stunde, bis SWO-Torjäger Oliver Kleinhans die hochverdiente Führung für die Sandkruger erzielte.

TuS Eversten - TuS Lehmden 2:1. Die Elf von Brian Adamovic hatte den Aufsteiger von Beginn an fest im Griff. In der ersten Halbzeit vertändelten die Gastgeber aber leichtfertig ihre Tormöglichkeiten. Nach einer sehenswerten Kombination stand Alex Menzer kurz nach der Pause im gegnerischen Strafraum frei und brauchte den Ball nur noch über die Torlinie schieben (50.). Philipp Richter sorgte für die Vorentscheidung (71.). Der Anschlusstreffer in der 85. Minute sorgte nur noch kurzzeitig für Zittern bei der TSE-Auswahl. „Wir waren vor dem Tor nicht entschlossen genug“, haderte Adamovic mit den Leistungen seiner Angreifer.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.