• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Oldenburg macht sich wieder auf die Beine

12.01.2018

Eversten Zum 18. Mal ist der Stadtteil am ersten Sonntag im Juni buchstäblich auf den Beinen. Dann findet wieder der „Everstener Brunnenlauf“ statt. Noch laufen bislang nur die Vorbereitungen, die aber bereits auf Hochtouren.

Im letzten Jahr fiel der Lauftreff bedingt durch das Zusammenfallen mit Pfingsten etwas kleiner als gewünscht aus. „Wegen der Pfingstferien hatten sich viele Schulen und Klassen nicht gemeldet, die sonst regelmäßig dabei waren“, erklärt Gerd Fabian, 1. Vorsitzender des Fördervereins Brunnenlauf. „Dafür gab es bei den Starts der Schülerläufe einmal etwas weniger Gedränge und für das Orgateam ging es etwas entspannter zu“, fügt er schmunzelnd hinzu. Gefehlt hat vielen allerdings auch das sonst zeitgleich laufende Hauptstraßenfest der Werbegemeinschaft Eversten, das nicht stattfinden konnte weil die Läden am Pfingstsonntag nicht öffnen durften.

In diesem Jahr halten die gesetzlichen Feiertage wieder einen gebührenden Abstand vom Laufgeschehen, so dass die Organisatoren wieder mit großer Beteiligung und viel Publikumszulauf rechnen können. Über 3000 Anmeldungen erwartet Gerd Fabian wieder zu den Laufwettbewerben, bei denen es gegenüber dem Vorjahr eine Neuerung gibt. „In den Schülerläufen werden wir für die Erst- und Zweitklässler eine neue Laufstrecke einführen, die 2000 Meter“, erklärt Fabian. „Das geht auf eine Empfehlung des Niedersächsischen Leichtathletikverbandes zurück, die für diese Altersgruppe nur noch Strecken bis zu 2000 Metern vorsieht.“ Die älteren Schüler laufen weiterhin die bekannten 2400 Meter.

Mit dem Erlös aus dem Brunnenlauf und weiteren Spenden plant der Förderverein die Erweiterung des Bewegungsparcours im Sportpark Eversten um eine Hangel-Station. „Von den ehemals 15 geplanten Stationen des Parcours sind dann 11 gebaut“, freut sich Fabian.

Im Rahmen des Brunnenlaufs findet um die Mittagszeit zum mittlerweile 14. Mal auch der Firmenlauf statt, zu dem neben Kollegenteams auch Familien oder Straßengemeinschaften eigene Mannschaften stellen können. Die drei schnellsten Mannschaften bekommen wieder einen Pokal und einen Preis, die größte Mannschaft einen Wanderpokal. Um 14.30 Uhr startet schließlich der große Volkslauf über zehn Kilometer für alle Laufbegeisterten, die ihre Schnelligkeit und Ausdauer auf den Prüfstein und unter Beweis stellen wollen. Start und Ziel aller Läufe ist wie immer der Brunnen auf dem Everster Marktplatz.

Verbunden mit dem Brunnenlauf ist – nach der erwähnten Pause im letzten Jahr – auch wieder das Hauptstraßenfest der Werbegemeinschaft Eversten. Dafür wird die Hauptstraße wieder zwischen Wienstraße und Autobahnauffahrt gesperrt und zur Flaniermeile für die Besucher. Von 10 bis 18 Uhr präsentieren sich dann unter dem Motto „Sportliche Hauptstraße“ erneut viele Vereine mit Informationen und Programmen zum Mitmachen wie dem beliebten Torwandschießen oder Tischtennis. „Der Tus Eversten ist bei so einer Veranstaltung natürlich gesetzt“, sagt Hans-Georg Heß, 1. Vorsitzender der Werbegemeinschaft Eversten. „Nach dem erfolgreichen Besuch im letzten Jahr will auch die Football-Mannschaft der Oldenburg Knights wieder kommen. Und zum ersten Mal hat sich für dieses Jahr auch der Cricket Club Oldenburg angekündigt – wenn sie an dem Wochenende nicht noch ein Punktspiel haben.“ Vereine, die ein interessantes Angebot haben, können sich noch bei der Werbegemeinschaft melden, um sich ebenfalls zum Fest zu präsentieren.

Geplant ist zum Hauptstraßenfest auch wieder ein verkaufsoffener Sonntag. Von 11.30 bis 16.30 Uhr wollen die Kaufleute an der Hauptstraße ihre Geschäfte zum Bummeln und Shoppen öffnen. „Für die Straßensperrung liegt uns die Genehmigung bereits vor, allerdings noch nicht für den verkaufsoffenen Sonntag“, räumt Heß ein. „Aber wir erwarten sie innerhalb der kommenden Wochen. Dann können wir auch mit der Planung des Rahmenprogramms weiter voranschreiten.“

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.