• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Faqiryar treibt Akademie-Planung voran

27.03.2015

Oldenburg Ein wichtiges Etappenziel auf dem Weg zur Gründung einer Fußball-Akademie in Afghanistan hat der ehemalige VfB-Keeper Mansur Faqiryar erreicht. Mit Unterstützung von VfB-Ehrenpräsident Klaus Berster sowie Alexander Nouri, der den Oldenburger Regionalligisten bis zum vergangenen Sommer trainiert hatte, wurde nun die Gründung der Mansur-Faqiryar-Stiftung vorgenommen.

„Als nächstes gilt es, nunmehr ein Kuratorium zu bilden. Hier werden sich sowohl Oldenburger wie auch Bremer Kaufleute zusammenfinden“, erklärt Berster. Der langjährige Präsident des VfB hat die verantwortungsvolle Aufgabe des Treuhänders übernommen.

„Begleitet wird die Stiftung vom Stiftungshaus Bremen. Dieses übernimmt zahlreiche administrative Aufgaben, die zur Kostenreduzierung beitragen“, erläutert Berster. Wissenschaftliche Unterstützung erfahre das Projekt durch Professor Dr. Ulf Gebken, dem Leiter des An-Instituts „Integration durch Sport und Bildung“ an der Universität Oldenburg.

Bereits für Mai ist laut Berster eine Reise von ihm und Faqiryar nach Kabul in Planung. In der afghanischen Hauptstadt soll die Fußball-Akademie entstehen. „Dort wollen wir vor Ort die notwendigen Gespräche mit den afghanischen Verantwortlichen führen. Diese Gespräche werden in den nächsten Wochen vorbereitet“, führt Berster aus.

Faqiryar hatte sich im vergangenen Herbst nach längerer Verletzungszeit mit dem VfB auf eine Vertragsauflösung geeinigt. Er ist seit Januar ohne Verein, möchte aber möglichst bald wieder im Tor der afghanischen Nationalmannschaft stehen. Ziel der Stiftung des Keepers ist es, „Schule und Sport zu vereinen und über diesen Weg Mädchen und Jungen für das Lernen zu gewinnen“, so Berster.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.