• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Sport: Faszination Laufen seit 39 Jahren

05.04.2017

Oldenburg Laufen ist nicht schwierig. Immer einen Schritt vor den anderen. Steigern sich Tempo und Distanz, erhöht sich der Schwierigkeitsgrad allerdings. Emil Zatopek war 18-facher Weltrekordler im Laufen – ein Vorbild für viele Laufbegeisterte. Zatopeks Spruch „Fisch schwimmt, Vogel fliegt, Mensch läuft“ drückt seine Einstellung zum Laufen präzise und auf den Punkt genau aus. Auch der Oldenburger Thomas Jacobs ist begeisterter Läufer – mittlerweile im 39. Jahr.

Auf die Frage, warum er gerne laufe, antwortet der 53-Jährige: „Weil es so einfach ist. Kein Sportplatz, keine Schwimmhalle oder sonstige Sportstätten sind notwendig. Ich ziehe mir bloß meine Sportklamotten an und schon kann es losgehen – unabhängig von Tageszeit und Wetter“.

Thomas Jacobs lebt seit 2010 in Oldenburg und ist beruflich als Diplom-Informatiker bei der EWE tätig. Im Laufe seines Lebens hat er einige Sportarten betrieben. Allerdings war bis heute immer nur eine Konstante dabei: das Laufen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Stetig gesteigert

Die Biographien vieler Läufer seiner Generation gleichen sich: Über die Trimm-Dich-Bewegung der Sportvereine in den 1970er Jahren wurde das Interesse am Laufen als Freizeit-Betätigung geweckt. Der gebürtige Ostfriese aus Krummhörn trainierte gemeinsam mit seinem Vater und anderen Gleichgesinnten unter der Woche. An den Wochenenden besuchte er in der nahen Umgebung, in den Sommer- und Herbstmonaten, Volksläufe, meist über zehn Kilometer. „So haben viele Läufer meiner Generation, nicht nur in Ostfriesland, ihre Jugend verbracht“, erzählt Jacobs.

Doch irgendwann stellte sich die Frage nach längeren Strecken. Zuerst sollten die 21,1 Kilometer eines Halbmarathons bewältigt werden. Das klappte mehrfach problemlos. Daraufhin schlug ein Laufkollege 1986 vor, es doch einmal beim Oldenburger VfL-Straßenlauf über 25 Kilometer zu versuchen. Auch diese Strecke stellte für Jacobs kein Problem dar. „Dann wollte ich auch unbedingt einmal einen vollen Marathon laufen“, berichtet er.

Premiere in Hamburg

Nach Trainingsläufen über 30 Kilometer hörte sich die Marathonstrecke von 42,195 Kilometern gar nicht mehr so unmöglich an. 1987 lief Jacobs dann seinen allerersten Marathon in Hamburg in 3:19 Stunden. In diesem Jahr bereitet er sich auf seinen schon achten Marathon-Lauf vor.

„Passt die Länge der Strecke einmal, kann eine weitere Motivation im Verkürzen der benötigten Zeit liegen. An die Bestzeit von Emil Zatopek von 2:23 Stunden komme ich natürlich nicht heran, aber unter vier Stunden würde ich beim Marathon-Lauf schon gerne bleiben“, erzählt er lachend.

Warum sollte man überhaupt mit dem Laufen beginnen? „Um körperlich fitter zu werden und es zu bleiben. Es geht alleine, wenngleich es in der Gruppe ungleich mehr Spaß macht. Außerdem kann ein wenig ,Gruppenzwang‘ als Motivationshilfe von großem Vorteil sein“, erzählt er.

Richtiges Schuhwerk

Darauf zielt auch die NWZ-Aktion „Lauf geht’s – in sechs Monaten zum Halbmarathon“ ab. Das Angebot wurde von einem der renommiertesten deutschen Sportwissenschaftler, Dr. Wolfgang Feil, entwickelt. Es bringt Einsteiger, Wiedereinsteiger, Gelegenheitsläufer sowie „Schlank-und-fit-werden-woller“ in sechs Monaten zum Oldenburger Halbmarathon oder zum Zehn-Kilometer-Lauf am 22. Oktober. Langsam. Ohne Überforderung. Ohne Leistungsdruck. Kombiniert wird das Ganze mit neuester Ernährungslehre.

„Wer mit dem Laufen beginnen möchte, sollte vor allem auf das richtige Schuhwerk achten. Funktionskleidung ist für Anfänger nicht zwingend notwendig“, empfiehlt Jacobs. Am Oldenburger Halbmarathon im Oktober will er auch wieder teilnehmen. Es gilt: Immer einen Fuß vor den anderen. Dann klappt das schon.


Mehr Infos unter   www.nwz-lauf-gehts.de 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.