• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Favoritensiege und Überraschungen beim Kreispokal

23.02.2011

OLDENBURG Der Tischtenniskreis Oldenburg-Stadt hat die neuen Pokalsieger ermittelt. Michael Grabo (SVO), Zweiter Kreissportwart, sowie Stephan Kapust von Ausrichter GVO waren mit dem Verlauf der zweitägigen Titelkämpfe zufrieden.

In jeder Spielklasse standen vier Teams am Start. Einzige Wermutstropfen waren die wenigen Meldungen bei den Frauen sowie der komplette Ausfall der Mädchen- bzw. A-Schülerinnen-Konkurrenzen mangels Kreis-Mannschaften in diesen Bereichen.

Den Auftakt bei der Pokalendrunde machte der Tischtennisnachwuchs. Bei den A-Schülern setzte sich das Team von BW Bümmerstede in der Besetzung Frederik Britz, Christopher Jürgens und Sakariya Suleiman ungeschlagen gegen den favorisierten DSC I sowie den OTB und DSC IV durch. In der Jungen-Klasse siegte der favorisierte OTB I mit Lars Lobers, Jan-Philipp Berger und Mizah Bley ebenfalls ohne Niederlage.

Bei den Frauen gab es keine Spiele, so dass drei Vereine kampflos zu ihren Pokalsiegen kamen: bei den Frauen A (Verbandsliga und Landesliga) war es der Hundsmühler TV, bei den Frauen B (Bezirksoberliga, Bezirksliga) Tura 76 und in der C-Kategorie (Bezirksklasse) der SV Eintracht.

Bei den Männern hingegen wurde die Entscheidung an den Tischen ausgespielt. In der A-Klasse (Verbands- und Landesliga) kämpften die Teams von SWO um den Titel. Am Ende sicherte sich die Erste in der Besetzung Andreas Kurz, Johannes Schnabel und Jan Mudroncek mit 5:0 Siegen den Pokalerfolg.

Bei den Männern B (Bezirksliga und Bezirksoberliga) ging es spannender zu. Letztlich konnte sich der Meisterschaftsmitfavorit in der Bezirksoberliga, TuS Eversten, mit Andre Meyer, Heiko Herrmann, Marco van Lengen und Dirk Heydinger gegen den Überraschungsfinalisten SWO III (Albrecht Schachtschneider, Jürgen Malohn und Ansgar Czerwinski) durchsetzen.

In der C-Klasse (1. und 2. Bezirksklasse) war Favorit BW Bümmerstede das Maß der Dinge. Schon in den Vorrundenspielen bezwangen die Blau-Weißen alle klassenhöheren Teams glatt. Sie starteten mit zwei Teams und trafen am Ende im Finale aufeinander. Das Vereinsduell gewann die Erste in der Besetzung Wido Stucke, Stephan Sebens und Richard Jürgens.

Bei den Kreisliga-Teams konnte sich im Endspiel GVO I mit Stephan Kapust, Frank Hollemann und Stefan Riks gegen TuS Eversten III durchsetzen. Derweil holte sich BWB den dritten Pokalsieg bei den Kreisklassen-Teams. Dort setzten sich Christian Nierychlo, Stefan Cordes und Patrick Gerdes gegen SVO III durch. Alle Sieger starten nun im Bezirkspokal. Die Endrunde wird Ende April in Hude ausgespielt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.