• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Fußball: Fehler wirft harmlose GVO-Elf aus Bahn

27.03.2017

Oldenburg Für die Oldenburger Mannschaften in der Fußball-Bezirksliga war es ein Wochenende zum Vergessen. Der VfL II verlor knapp 3:4 bei STV Wilhelmshaven. BW Bümmerstede musste sich dem VfL 1:3 geschlagen geben und GVO verlor zu Hause 0:2 gegen Frisia Wilhelmshaven.

GVO - Frisia Wilhelmshaven 0:2. Wie so oft in dieser Saison waren die Osterburger die spielerisch bessere Mannschaft, am Ende gingen sie aber ohne Punkte vom Platz. „Unser bester Torschütze ist Pavel Ciapa mit acht Toren, der hat aber schon seit vier Monaten nicht mehr gespielt. Du musst zu Hause einfach Tore schießen, aber da machen wir aus unseren Chancen einfach viel zu wenig“, ärgerte sich Trainer Marco Elia.

Die Osternburger dominierten die erste Halbzeit, vor dem Tor der Gäste fehlte aber die Präzision. Nach der Pause genügte ein Fehler, um GVO aus der Bahn zu werfen. Ein Rückpass von Malte Janßen auf Torwart Lasse Dworczak geriet zu kurz, Frisias Torjäger Tim Rister spritzte dazwischen und verlud den Keeper der Osternburger (47. Minute). Pascal Richter sorgte mit seinem Kontertor für die Entscheidung (75.). „Wir haben leider absolut verdient verloren“, meinte Elia.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

STV Wilhelmshaven - VfL II 4:3. Wieder brachten sich die VfL-II-Spieler in der Schlussphase selbst um den verdienten Lohn. Nachdem Bent Geitner und Niklas-Leon von Aschwege aus einem 1:3 ein 3:3 gemacht hatten, sah fast die gesamte Mannschaft beim 3:4 von Sven Niehausen kurz vor Schluss zu. „Unser Torwart Lukas Lange hatte in der Situation drei Schüsse abgewehrt, beim vierten war er dann machtlos. Da hat ihn aber die Mannschaft im Stich gelassen“, kritisierte Trainer Steffen Janßen.

VfL Stenum - BW Bümmerstede 3:1. Die stark ersatzgeschwächten Bümmersteder waren gegen die taktisch sehr gut agierenden Stenumer chancenlos. Julian Dienstmaier nutzte vor der Pause zwei Möglichkeiten für die Gastgeber. Nach dem 1:2 durch Tim Cherubin kam noch mal kurz Hoffnung bei den Blau-Weißen auf, doch Waldemar Kelm machte mit seinem Kontertor alles klar.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.