• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Festival geht in die nächste Runde

02.04.2015

Oldenburg Es begann vor vier Jahren mit einem zweitägigen Turnier in Vechta und hat sich zu einer Großveranstaltung mit 16 Qualifikationsturnieren in Weser-Ems entwickelt. Das Jugend-Reitfestival der Oldenburgischen Landesbank (OLB) geht mit dem Start der Qualifikationsturniere in diesem Frühjahr bereits in die fünfte Runde.

Seit vier Jahren kooperieren der Pferdesportverband Weser-Ems (PSVWE) und die OLB im Bereich der Jugendförderung. „Gemeinsam haben wir aus einer Idee ein großartiges Reitfestival etabliert“, dankte Wiebke Martens, OLB-Pressereferentin, besonders dem PSVWE-Jugendwart Bernd Menke (Oldenburg) für die gute Zusammenarbeit. Diese soll in diesem Jahr fortgesetzt werden. Nach den 16 Qualifikationsturnieren in der Region endet das Reitfestival traditionell im Herbst mit dem zweitägigen Finale in Vechta.

Vier Turniere

Die nötigen Punkte für das Finale in Vechta müssen die jungen Dressur- und Springreiter aus Weser-Ems in den insgesamt 16 Qualifikationsturnieren sammeln. Sie starten nach den Osterferien in den vier Bezirken des PSVWE und enden Mitte September.

Die vier Turniere im Oldenburger Land sind wie folgt terminiert: 1. bis 3. Mai Höven, 15. bis 17. August Hude, 30 und 31. August Edewecht-Portsloge sowie 5. und 6. September Visbek.

Weitere Qualifikationen starten in den Bezirken Emsland, Ostfriesland und Osnabrück. Das zweitägige Finale wird im Herbst in Vechta ausgetragen. Der Trainingstag findet im Anschluss am 7. November statt.

Erstmals wurde den Tour-Siegern und Losgewinnern im Vorjahr ein exklusiver Trainingstag auf dem Hof Sosath in Lemwerder geboten. Der wurde so gut angenommen, dass er auch in diesem Jahr wieder den Abschluss des Festivals bildet.

Gastgeber ist dieses Mal Ulrich Kasselmann auf seinem Hof in Hagen am Teutoburger Wald. Auch hier werden wieder ein Spring- und ein Dressurtraining geboten. Zusätzlich erhalten die Teilnehmer eine Besichtigung auf dem Hof Kasselmann und die Gelegenheit zum Erfahrungsaustausch.

Dank eines neuen Modus erhöht sich sogar die Chance auf die Teilnahme. Denn jede Reitprüfung ist kombiniert mit einem Los. Wer also mehrere Turniere besucht und bei vielen Prüfungen startet, erhöht seine Chancen auf einen Platz beim Trainingstag deutlich. Die Sportler dürfen auf allen Veranstaltungen reiten, es besteht dabei keine Beschränkung auf die jeweiligen Bezirksverbände.

Startberechtigt beim Jugend-Reitfestival 2015 sind in Dressur und Springen der Klasse A die Junioren des Jahrganges 2000 und jünger. In Dressur und Springen der Klasse L gehen Junioren des Jahrganges 1999 und jünger an den Start. Während Perspektivgruppenmitglieder des PSVWE eine Starterlaubnis haben, sind Mitglieder des Bundes- und Landeskaders der jeweiligen Disziplin in den Wertungs- und Finalprüfungen ausgeschlossen. Bereits in den Qualifikationsturnieren geht es für die Reiter um Ehrenpreise, Erinnerungsgaben, und Siegerschärpen. Weitere Informationen zum Reitfestival erteilt der Verband unter


     www.psvwe.de 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.