• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Squash: Folkerts schmettert sich auf vierten Rang

16.09.2016

Oldenburg Hochklassige Squash-Spieler aus Niedersachsen und Bremen haben am Wochenende am Nordsee-Cup teilgenommen. Das überregionale Wertungsturnier für die Niedersächsische Rangliste wurde im Oldenburger Bahama-Sports-Center im Rahmen des Sommerfestes ausgetragen. Die beiden Turnierorganisatoren Stefan Schmid und Florian Folkerts begrüßten auch mehrere Vereinsspieler vom Squash Club Oldenburg. Es wurden ein A- und ein B-Feld ausgespielt.

Frederik Folkerts sicherte sich am Ende überraschend den vierten Platz im A-Feld. Er verlor sein Halbfinal-Match gegen den späteren Turniersieger Heiko Schwarzer, der für den 1. Bremer SC in der Bundesliga spielt. In der Partie zeigte Folkerts noch einmal eine herausragende Leistung und konnte sogar einen Satzgewinn verbuchen.

Im Finale siegte Schwarzer dann souverän mit 3:1 gegen den Nachwuchsspieler Willi Wingelsdorf aus Harsefeld. Sein Team aus der Nähe von Buxtehude hatte in diesem Jahr den Bundesligaaufstieg geschafft. Im Spiel um den dritten Platz verlor Folkerts erwartungsgemäß gegen Thorge Bierschwall, ebenfalls aus dem Harsefelder Bundesligateam, deutlich mit 0:3.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Florian Folkerts belegte den zehnten und Stefan Schmid den 13. Platz im A-Feld.

Im B-Feld setzte sich der Braunschweiger Oberligaspieler Jan-Hendrik Benninghaus gegen seinen Mannschaftskameraden Anders Höjer durch. Bester Oldenburger im B-Feld war Dominik Büsselmann als Fünfter. Er war im Viertelfinale am Braunschweiger Höjer gescheitert. In der Partie um Platz fünf gewann er dann gegen Olaf Klose, ebenfalls aus Braunschweig, mit 3:1.

Die Oldenburger Heiko Bartels, Ralf Völbel und Alexander Trebitz kamen auf die Plätze 13, 14 und 15. Die zahlreichen Zuschauer sahen viele spannende und hochklassige Spiele.

Mathias Freese Redakteur / Sportredaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2032
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.