• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Formationen freuen sich auf Heimspiel

23.01.2016

Oldenburg Tanzsport der Extraklasse gibt es an diesem Wochenende beim Formationsfestival 2016 in der Sport-Arena der Universität am Uhlhornsweg. Zum Auftakt kämpft das Standardteam von Ausrichter TCH an diesem Sonnabend ab 18 Uhr (Einlass: ab 16.30 Uhr) darum, in der 1. Bundesliga endlich den ersehnten Sprung auf Platz vier zu schaffen. Am Sonntag ab 13 Uhr geht es für die Lateinformationen der TSA Creativ im GVO um Punkte in Landes- und Oberliga.

„Wir wollen natürlich unseren Heimvorteil nutzen“, sagt Sonja Pawlas, die sportlich als TCH-Tänzerin und organisatorisch als Vereinsvorsitzende dafür sorgen will, dass das Publikum beim 14. Formationsfestival auf seine Kosten kommt. „Mit den eigenen Fans im Rücken ist die Motivation natürlich besonders groß“, erklärt Pawlas.

Vor zwei Wochen reichte es für die Oldenburger wie bei der DM Mitte November in Bremen beim ersten Saisonturnier „nur“ zu Platz fünf. Wieder einmal war der TSC Rot-Gold-Casino Nürnberg etwas zu stark gewesen und von den sieben Kampfrichtern einstimmig hinter dem 1. TC Ludwigsburg, Braunschweiger TSC und Schwarz-Gold Göttingen auf Rang vier positioniert worden.

„Wir sind nicht weit weg vom vierten Platz, aber dürfen auch die hinter uns liegenden Formationen nicht aus den Augen verlieren“, setzt TCH-Coach Holger Jäckel auf einen Mix aus Angriff und Verteidigung. Er hat mit dem Team das Turnier in Ludwigsburg intensiv aufgearbeitet und an der Choreographie zum Thema „Spirit of Enya“ gefeilt. „Wenn wir das abrufen, was wir können, geht unser Blick ganz klar nach vorn“, sagt Pawlas.

Das gilt auch für die B-Formation der TSA Creativ im GVO, die ebenfalls schon das erste Kräftemessen der neuen Saison in der Landesliga Nord B hinter sich gebracht hat. Beim ersten Turnier belegte das Team um Trainer Mike Bühring in Buchholz mit seiner neuen Choreographie hinter dem TSC Walsrode C Platz zwei. Eins der fünf Jurymitglieder setzte die Oldenburger, die zum Thema „King Meets Queen“ Musik von Michael Jackson und Queen präsentierten, sogar auf Rang eins. Nun soll es beim Heimspiel am Sonntag ab 13 Uhr mit dem Sprung nach ganz vorn klappen.

Zum Abschluss des Formationsfestivals will die A-Formation der TSA Creativ im GVO beim ersten Saisonturnier der Oberliga Nord A ab 15.30 Uhr das Publikum und die Punktrichter mit ihrer Choreographie zum Thema „For You“ begeistern. Karten für alle Turniere gibt es noch an der Tageskasse. Bühring: „Wir rechnen über das gesamte Wochenende mit 1000 bis 1200 Zuschauern“

Jan-Karsten zur Brügge Redakteur / Sportredaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2034
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.