• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Formstarker Drittligist hält Kurs

04.12.2015

Oldenburg Die Drittliga-Handballerinnen des VfL II haben Fahrt aufgenommen. Nach etwas holprigem Saisonstart inklusive Flaute im Angriff nahmen sie zuletzt der HG Owschlag-Kropp-Tetenhusen den Wind aus den Segeln. Mit dem 24:19-Auswärtssieg entthronten sie den Tabellenführer und halten in der Spitzengruppe der Liga Kurs. Von der kleinen Erfolgswelle der vergangenen Wochen will sich die Bundesliga-Reserve gern weiter tragen lassen. Nächste Gelegenheit besteht an diesem Sonnabend (16.30 Uhr, Sporthalle Wechloy) gegen den TSV von 1860 Travemünde.

„Die Stimmung bei uns ist gut. Unser Auftritt in Kropp hat Selbstvertrauen gegeben“, sagt Trainerin Alexandra Hansel, deren Team mit 12:4 Punkten auf Platz vier der Tabelle geklettert ist. Gegen den Zweitliga-Absteiger aus dem Raum Lübeck gehen die VfL-Frauen daher als Favorit ins Rennen. Travemünde belegt mit 6:12 Zählern augenblicklich nur Rang neun und verlor zuletzt deutlich mit 13:25 gegen den neuen Spitzenreiter HSG Hannover-Badenstedt – das wohl stärkste Team der Liga.

„Die Mannschaft ist neu zusammengewürfelt und besteht aus vielen jungen Spielerinnen“, sagt Hansel über den Gegner und warnt ihre Mannschaft zugleich davor nachzulassen. Denn die selbsternannten „Raubmöwen“ von der Ostsee haben trotz ihres geringen Altersschnitts von 18 Jahren bereits ihre Ligatauglichkeit bewiesen.

„Wir müssen jedoch auf uns schauen und noch ein wenig konstanter werden“, fordert die Trainerin, denn auch bei den guten Auftritten der vergangen Wochen nahmen sich die VfLerinnen zwischendurch immer mal kurze Auszeiten, wobei diese zuletzt ohne Folgen blieben.

Zudem beklagt der Drittligist derzeit keine personellen Ausfälle und kann somit in Bestbesetzung antreten. Bei einem weiteren Erfolg würde sich das junge Team um die erfahrene Spielführerin Kim Balthazar vor allem für die nächste Aufgabe Rückenwind holen. Denn am 12. Dezember (Sonnabend, 19 Uhr) gastieren die Oldenburgerinnen zum Abschluss ihres Handball-Jahres bei Spitzenreiter Badenstedt. Somit geht es zum Abschluss der Hinrunde auf jeden Fall noch einmal hoch her.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.