• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Gastgebende Oldenburger erkämpfen sich gleich neun Medaillen

11.12.2009

OLDENBURG Seit der 13. Auflage darf sich das Oldenburger Ju-Jutsu-Weihnachtsturnier mit dem Titel „größtes Nachwuchsturnier in Norddeutschland“ schmücken. Aus Nordrhein-Westfalen, Hamburg, Schleswig Holstein, Berlin und Niedersachsen waren diesmal 230 Teilnehmer aus über 30 Vereinen der Einladung des Polizei SV Oldenburg gefolgt.

Die Halle auf dem Gelände der Bereitschaftspolizei war mit vier Wettkampfflächen ausgelegt, die für einen reibungslosen Veranstaltungsablauf sorgten. Veranstalter Michael Höflich zeigte sich bei der Begrüßung von der Resonanz überwältigt: „Diese Menge an Teilnehmern erlebt man nur selten auf Turnieren im gesamten Bundesgebiet.“

Für die sportlichen Erfolge sorgten die aktiven Kampfsportler der Oldenburger Vereine, die sich neun Medaillen erkämpfen konnten. Im Duo-Bereich gingen aus Oldenburg drei Paare an den Start. Ausgerechnet die Jüngsten, Shalina Stichling/ Carmen Ritzau (PSV), sicherten sich in der U 10 den ersten Platz.

Sabrina Ritzau verpasste mit ihrer Partnerin Celina Böschen derweil in der U 15 nur knapp Platz eins. Chiara Böschen und Jan-Georg Breithaupt (alle PSV) erreichten mit einer guten Leistung in der U 18 den zweiten Platz.

Im Fighting machten in der Klasse U 10 bis 29 kg Mark Gur und Michael Kidrowski (beide TuS Bloherfelde) den Sieg unter sich aus. Beide zeigten ein hervorragendes Leistungsniveau, wobei Kidrowski Erster wurde.

Der bereits international erfahrene Christian Heffele (TuS Bloherfelde) setzte sich in der U 10 bis 38 kg souverän durch. Unterdessen landete Vereinskamerad Paul Sroweleit (U 10 bis 34 kg) den dritten Platz, wobei er lediglich einen Kampf verlor.

In der U 12 bis 45 kg steigerte sich Jantje Müller (TuS Bloherfelde) von Kampf zu Kampf und verdiente sich so den ersten Platz. Die erfahrene Jana Krüger (U 18 bis 63 kg/PSV) nutzte das Turnier, um sich bereits auf die kommende Saison vorzubereiten. Sie versuchte, sich mit einer neuen taktischen Einstellung den Sieg zu sichern – und dies gelang letztlich gegen eine gut eingestellte Gegnerin aus Hamburg.

Als Neuling ging Jan Diestler (PSV) in der Seniorenklasse bis 69 kg an den Start. Obwohl er auf deutlich erfahrenere Gegner traf, belegte er letztlich den dritten Platz.

Als kleiner Höhepunkt des Turniers wurde Aukje Sich vom PSV für ihre Bronzemedaille bei der WM in Athen die goldene Ehrennadel des Niedersächsischen Ju-Jutsu-Verbandes (NJJV) verliehen.

www.psv-oldenburg.de

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.