• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Georg Diettrich peilt zehnten Sieg an

06.06.2015

Oldenburg Neun Siege bei neun Starts in den vergangenen neun Jahren – und alles deutet darauf hin, dass an diesem Sonntag (Start 14.30 Uhr) der zehnte Erfolg folgt. Die Bilanz von Georg Diettrich beim Everstener Brunnenlauf sucht ihresgleichen: Seit er im Jahr 2006 zum ersten Mal bei diesem Lauf antrat, ließ sich der inzwischen 44-Jährige im Eversten Holz über 10 Kilometer noch nie bezwingen.

Viermal unter 33 Minuten

Eher im Gegenteil. Meist lief er mit einem deutlichen Vorsprung von einer Minute, oft zwei Minuten oder mehr ins Ziel. Nah ran ließ Diettrich die Konkurrenz nur im Jahr 2010, als er in seiner langsamsten Siegerzeit von 35:11 Minuten gewann und den zweitplatzierten Thorsten Naue nur um 29 Sekunden distanzierte. Doch was zumindest die Möglichkeit auf ein spannendes Rennen vermuten lässt, ist nur Schein: Diettrich hätte deutlich schneller laufen können, nur eine Woche zuvor hatte er den Emder Matjeslauf über 10 Kilometer in 32:31 Minuten für sich entschieden.

Zeitplan

Beim 15. Brunnenlauf werden an diesem Sonntag fünf Rennen gestartet:

10 Uhr Schülerlauf für die 1. und 2. Klasse über 2400 Meter

10.45 Uhr Schülerlauf für die 3. und 4. Klasse über 2400 Meter

11.30 Uhr Schülerlauf für die 5. bis 8. Klasse über 2400 Meter

12.30 Uhr Oldenburger Firmen- und Schnupperlauf über 6300 Meter

14.30 Uhr Volkslauf über 10 Kilometer

Der Start ist für alle Läufe in der Wienstraße/Am Wienhof, das Ziel liegt beim Spielplatz im Eversten Holz (Wienstraße/Hauptstraße).

Die Startunterlagen können an diesem Sonnabend, 15 bis 18 Uhr, und am Sonntag ab 8 Uhr in der Sporthalle an der Feststraße abgeholt werden. Nachmeldungen sind nicht mehr möglich.

Viermal blieb der Oldenburger in Eversten unter 33 Minuten – und wer auch immer ihm den Sieg am Sonntag streitig machen möchte, wird genau so eine Zeit anbieten müssen. Im Mai nämlich zauberte der Langstreckler bei einem 10-Kilometer-Lauf in Emlichheim an der niederländischen Grenze die Zeit von 31:47 Minuten auf die Straße – und das nur eine Woche nach seinem dritten Sieg beim kräftezehrenden Ossiloop (einem Sechs-Etappen-Lauf über 64 Kilometer von Bensersiel nach Leer, der innerhalb von 18 Tagen absolviert wird). „Das erste Saisonziel habe ich damit erreicht, jetzt werde ich weitersehen“, erklärt Diett­rich und fügt hinzu: „Den Brunnenlauf laufe ich aber immer gerne.“

Bestmarke im Visier

Im Eversten Holz blieb Diettrich noch nicht unter 32 Minuten – das gelang nur DSCer Christoph Paetzke vor zehn Jahren bei seinem dritten Erfolg in Serie, und das in Maßarbeit. Paetzkes 31:59 Minuten bedeuten noch immer Streckenrekord. Diettrichs Bestmarke beim Brunnenlauf steht bei 32:10 Minuten. Ob er diese angreifen wird, entscheidet er spontan – und nicht ganz alleine. „Das Wetter spielt eine Rolle“, erklärt Diettrich, „und es hängt ja auch von den Gegnern ab, auf was ich da reagieren muss.“

Gemeldet hat unter anderem Torsten Naue (LG Bremen-Nord), der aber mittlerweile in der Altersklasse M  50 startet und Diettrich wahrscheinlich nicht zum Streckenrekord jagen kann. Um die Podestplätze mitlaufen können zudem die Starter Michael Majewski vom BV Garrel, der im Vorjahr die 10 Kilometer beim Sparda-Lauf gewann, Onno Ringering vom MTV Aurich und Sascha von Engelmann von Diettrichs Oldenburger Verein LC Wechloy.

35 Laufsportfreunde

Die Laufsportfreunde mit 35 und das Team Laufrausch mit 24 Meldungen können ebenfalls den einen oder anderen Läufer sowie die eine oder andere Läuferin in die vorderen Positionen bringen. Die Frauen müssen sich gegen Paula Böttcher behaupten, die in Abwesenheit von Vorjahressiegerin und Teamkollegin Michelle Kipp den Sieg beim VfL behalten könnte.

Ganz vorne aber wird aller Voraussicht nach Diettrich, der seinen Start am Freitag gegenüber der NWZ  bestätigte, wieder einsam die drei Runden durchs Eversten Holz drehen. Zwar will der Seriensieger am kommenden Freitag einen vermessenen 10-Kilometer-Lauf in Oelde laufen, um seine Saisonbestmarke eventuell noch zu unterbieten – und dafür will er womöglich Kräfte sparen. Seinen zehnten Sieg beim Brunnenlauf wird sich Georg Diettrich aber so leicht nicht nehmen lassen.

Insgesamt liegen 3376 Anmeldungen für die fünf Rennen des 15. Everstener Brunnenlaufes vor.

Mathias Freese
Redakteur
Sportredaktion
Tel:
0441 9988 2032

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.