NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

BASKETBALL: Glasauer setzt auf Duo aus USA

15.07.2009

Neun Abgänge

Folgende Spieler streifen das OTB-Trikot in der 1. Regionalliga nicht mehr über: Steffen Kiese, Maximilian Endres, Alexander Grote, Matthias Mölle, Till Wargalla, Chiwendu Nwaigbo, Daniel Iremiren, Klaas Zöllner und Femi Oladipo.

Die US-Amerikaner verstärken die Schlüsselpositionen. Das Saisonziel für die Vierte Liga lautet Klassenerhalt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Von henning Busch

Oldenburg Strategiewechsel beim „Unterbau“ des Basketball-Bundesligisten EWE Baskets: Zwar bleibt es dabei, dass in der ersten Mannschaft des Kooperationspartners Oldenburger TB voll auf die Jugend gesetzt wird, doch wird es erstmals seit der fünfjährigen Amtszeit von Coach Thomas Glasauer ein „reines“ Regionalliga-Team geben. Nur drei Spieler aus dem Kader des Nachwuchs-Bundesligisten Junior Baskets stehen im erweiterten Kader. Weitere Neuerung: Erstmals wurde das Viertliga-Team des OTB mit zwei US-Amerikanern verstärkt.

„Unserem Grundsatz, in erster Linie auf junge Spieler aus der Region zu setzen, bleiben wir aber treu“, sagt Glasauer. „Allerdings haben wir im letzten Jahr deutlich vorgeführt bekommen, dass wir uns gerade auf den Schlüsselpositionen stabilisieren müssen – und das können wir allein mit Spielern aus der Region leider nicht schaffen.“

In die Rolle des Aufbauspielers schlüpft daher künftig Andrew Olson. Der 23-Jährige kommt vom BBV Hagen, wo er in der Regionalliga West 2008/2009 seine erste Saison in Deutschland spielte. Zuvor hatte er in der dritthöchsten College-Liga der USA auf sich aufmerksam gemacht. Im Trikot des renommierten Amherst-College in der NCAA III wurde Olson 2007 und 2008 jeweils zum „Spieler des Jahres“ gewählt.

Ebenfalls zuvor am Amherst-College aktiv war der zweite Neue im Dress des OTB, Kevin Hopkins. Der 2,08 Meter große Center spielte dort bereits mit Olson zusammen und gewann mit ihm die Meisterschaft in der NCAA III. In der Saison 2008/2009 debütierte er in Deutschland für die P4two Ballers Osnabrück in der Zweiten Bundesliga Pro B. Nach acht Spielen wechselte er zu den Rockets Gotha (Regionalliga Süd-Ost).

Zu den beiden Amerikanern sollen sich noch zwei weitere Verstärkungen gesellen, darunter ein junger, deutscher Aufbauspieler. Dienstältester Spieler der neu formierten OTB-Mannschaft ist Marco Adamczewski, der die komplette vergangene Saison wegen eines Kreuzbandrisses aussetzen musste. Dazu gesellen sich aus dem Kader der vorigen Spielzeit Somiah Blay, Haye Rosenbusch, Joscha Kolnisko, Alexander Witte und Michael Fastje. Ergänzt wird das Team von Tammo Miedtank (Junior Baskets/OTB) und Rückkehrer Leon Hientz (Rasta Vechta).

„Oberste Priorität für diese Saison ist, den Klassenerhalt aus eigener Kraft und möglichst frühzeitig zu erreichen“, gibt Glasauer das Saisonziel vor. „Zudem möchte ich jungen Spielern den nächsten Schritt in ihrer Entwicklung ermöglichen.“

„Wir setzen weiter in erster Linie auf Spieler aus der Region“

Thomas Glasauer

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.