• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Judo: Großer Wurf für Oldenburger

08.09.2011

OLDENBURG Gleich fünf Titel haben Oldenburger Judoka bei den Kreiseinzelmeisterschaften der Jugend U 14 gewonnen. Insgesamt 20 Oldenburger haben sich für die Bezirkseinzelmeisterschaften Ende September in Visbek qualifiziert. In der Sporthalle der Bereitschaftspolizei, das Judo-Domizil des Polizei SV Oldenburg, kämpften 90 Judoka aus 19 Vereinen des Arbeitskreises Oldenburg um die Qualifikation für die Weser-Ems-Meisterschaften.

Gleich sechs Oldenburgerinnen standen bei der weiblichen Jugend im Finale. In der leichtesten Gewichtsklasse bis 30 Kilogramm sicherte sich Nina Krause (TuS Eversten) gegen Ann-Kathrin Jähnke (Polizei SV) den ersten Kreismeistertitel. Rieka Worschech (-33 kg/Polizei SV), die erstmals in der Jugend U 14 startete, holte gegen Vanessa Hauser vom JC Achternmeer-Hundsmühlen mit einem Schulterwurf den zweiten Titel nach Oldenburg. Vereinskameradin Alena Wittstock (-40 kg) unterlag im Finalkampf gegen Natalia Reinhold vom TuS Rostrup mit einem Hüftwurf. In der Gewichtsklasse bis 44 Kilogramm gab es wie im Vorjahr ein PSV-Vereinsduell. Svenja Kloß setzte sich gegen Judith Kunze durch. Zilan Karaman (-48 kg/Polizei SV) musste sich im Finale mit einem Haltegriff gegen Denise Jeddeloh vom VfL Edewecht geschlagen geben. Den vierten Kreistitel für Oldenburg errang Bibiana Brandt vom BTB kampflos.

Bei der männlichen Jugend verteidigte Niklas Engel (-43 kg/Polizei SV) gegen Moritz Bührmann vom JC Achternmeer-Hundsmühlen mit einer Fußsichel seinen Kreistitel. Vereinskamerad Ali Karaman (-40 kg) unterlag erst in letzter Minute durch eine kleine Wertung. Auch der OTBer Felix Feil (-60 kg) musste sich im Finale gegen Fabian Jeddeloh vom VfL Edewecht durch eine Wurftechnik geschlagen geben. Über die Trostrunde erreichten Julian Müller (-34 kg/BTB), Daniel Groenewold (-37 kg/PSV), Björn Viertel (-40 kg/Budokanl), Frank Horn (-43 kg/BTB), Siewert Machens (-46 kg/PSV), Fabian Broel (-50 kg/SWO) und Nikita Bach (-55 kg/Budokan) mit jeweils dem dritten Platz die Qualifikation für die Weser-Ems Meisterschaften.

„Es war rundum eine gelungene Veranstaltung. Die Stimmung am Mattenrand war hervorragend“, freute sich PSV-Trainer Olaf Viezens.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.