• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

GVO blickt zuversichtlich in die Zukunft

03.07.2009

OLDENBURG Eine vor allem abseits des Rasens recht turbulent verlaufene Spielzeit 2008/2009 mit dem Rückzug aus finanziellen Gründen aus der Fußball-Bezirksoberliga ist letztlich mit dem Klassenerhalt der zweiten Mannschaft in der Kreisliga noch versöhnlich für GVO Oldenburg zu Ende gegangen. Jetzt gilt es, in eben dieser Kreisliga einen Neuaufbau zu starten. Dabei besinnen sich die Osternburger auf alte Tugenden und setzen auf die Talente aus den eigenen Reihen.

„Zwangsläufig sind wir schon allein aus finanziellen Gründen gezwungen, diesen Weg zu gehen“, erläutert der Sportliche Leiter Willi Belke. „Wir sind aber zuversichtlich, dass sich dieses Konzept durchaus positiv für den Verein auswirken wird. Unser Ziel ist es, mit jungen Spielern wieder eine starke Mannschaft aufzubauen“, fügt Belke, der GVO weiter verbunden bleibt, hinzu.

Mit 26 Mannschaften – die von der Kreisklasse bis hinauf in die Bezirksliga spielen – weist GVO eine der größten Jugend-Fußball-Abteilungen in Oldenburg auf. Schon zur neuen Saison sollen hoffnungsvolle A-Junioren in den Kader der ersten Männer-Mannschaft aufrücken.

„Die Qualität der Spieler in unserem Verein ist ab der C-Jugend nach oben gar nicht einmal so schlecht. Im nächsten Jahr kommen wiederum starke Spieler aus der Jugend – das stimmt uns zuversichtlich. In der neuen Saison werden wir nach dem derzeitigen Stand einen sicheren Platz im Tabellen-Mittelfeld anstreben“, erklärt Belke.

Ausgeschieden sind bislang aus dem bisherigen Kader Maher Malki – der sich jetzt dem Bezirksoberliga-Aufsteiger Hansa Friesoythe angeschlossen hat und damit wieder unter seinem Ex-Trainer Patrick Zierott spielen wird – sowie Till Struckmann (BW Bümmerstede), Daniel Karli (Jahn Delmenhorst) und Kim Kunst (SF Wüsting). Dagegen bleibt Daniel Niemann nun doch bei GVO.

Aus den eigenen A-Junioren rücken Maxi Hellberg, Tammo Künkenrenken, Lars Hertlein und Niklas Kohlmorgen in den weiterhin von Thomas Absolon trainierten Kader der ersten Mannschaft auf. Aus Gladbek kommt Sven Herweg hinzu. Darüber hinaus konnten Gerd Amelsbarg und Christoph Wessels reaktiviert werden.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.