• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Fußball: GVO II springt mit 12:0 an Spitze

11.03.2014

Oldenburg Einen herben Dämpfer im Kampf um die Spitzenplätze kassierte der bisherige Ligaprimus Eversten II in der 1. Fußball-Kreisklasse. Nutznießer war GVO II, der durch einen Kantersieg Platz eins übernahm.

TuS Eversten II - FC Medya 1:5. Die Gastgeber waren absolut chancenlos und hatten sogar noch Glück, dass vor der Pause nur Abdoulaye Cisse für die Gäste traf. Nach dem Seitenwechsel war Medya wesentlich effektiver. „Wir hatten viele Möglichkeiten, noch mehr Tore zu erzielen. Aber nach dem 4:0 wollte jeder das nächste Tor selbst machen“, ärgerte sich Medya-Trainer Steffen Janßen über die Eigensinnigkeit seiner Spieler.

GVO II - TuS Eversten III 12:0. „Der Gegner hat es uns nicht zu schwer gemacht“, sagte GVO-Coach Michael Ackermann nach dem zweistelligen Sieg. Schon in Halbzeit eins musste der bedauernswerte TSE-Keeper Hanno Bloch den Ball fünfmal aus dem Netz holen. Je viermal trafen Sinai Erbay und Jonas Brüggemann. Sascha Kirchmayr erzielte innerhalb von zehn Minuten einen Hattrick.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Krusenbuscher SV - TuS Bloherfelde 2:0. „Die Einstellung stimmte, darauf können wir aufbauen“, freute sich KSV-Trainer Lutz Hofmann über den Heimsieg. Nach der Führung durch Avan Kany machte Bloherfelde Druck, doch das 2:0 von Alexej Masan besiegelte in der Nachspielzeit die Niederlage. „Wir haben ein 0:0-Spiel verloren“, ärgerte sich Gäste-Coach Christian Fels.

Post SV - SW Oldenburg II 2:1. Auf dem sehr holprigen Geläuf gingen die Gäste durch Mark Dormann nicht unverdient in Front (39.). Die Post-Spieler konnten sich bei Torwart Marco Janssen bedanken, dass es nach 45 Minuten nur 0:1 stand. „In der ersten Halbzeit fanden wir keinen Zugriff, in der zweiten haben wir uns dann den Sieg verdient“, meinte Coach Jo Alder, dessen Team nach dem 1:1 von Sascha Oellerich (51.) drei Minuten vor Schluss durch einen Kopfball von Ferhat Tekce drei Punkte holte.

Türkischer SV II - VfL III 2:0. VfL-Trainer Peter Felsen war durch zahlreiche Ausfälle zum Experimentieren gezwungen. Seiner mit Spielern aus der vierten Mannschaft und den A-Junioren verstärkten Elf fehlte es an der nötigen Laufbereitschaft, um den TSV II in Bedrängnis zu bringen. Dominik Taboada y Galino war mit zwei Toren der Matchwinner der Gastgeber.

SV Ofenerdiek II - FC Ohmstede III 0:5. Schon zur Halbzeit war die Partie durch Tore von Tim Onken (2) und Adam Gorny entschieden. Danach legten die Gäste noch zwei Tore nach. Die jungen Ofenerdieker waren im Angriff zu harmlos, um die Ohmsteder ernsthaft zu gefährden.

FC Ohmstede II - BW Bümmerstede II 3:1. Viel mehr Mühe als erwartet hatten die Ohmsteder mit dem Schlusslicht. Zwar führte die Elf von Frank Rothkegel durch Tore von Ole Sommer und Manuel Schikowski zur Pause 2:0, doch nach dem Anschlusstor durch Jannik Neumann drängte BWB II vehement auf den Ausgleich, wurde aber nicht belohnt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.