• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

GVO-Reserve stürzt Post SV von Spitze

15.10.2013

Oldenburg Erneuter Führungswechsel in der 1. Fußball-Kreisklasse: GVO II fügte dem nun nur noch viertplatzierten Post SV die dritte Saisonpleite zu und zog wie Eversten II und der wieder auf Rang eins gerückte KSV am bisherigen Primus vorbei.

Post SV - GVO II 0:4. Hen­drik Haferkamp schreckte mit seinem Lupfer über Torwart Marco Janssen zum 0:1 die Heimelf aus dem Tiefschlaf (14.). Danach waren die Spieler von Jo Alder zwar wach, aber weiter deutlich unterlegen. Hakan Tekce prüfte GVO-Schlussmann Christian Ellerbrock mit einem Freistoß, mehr brachten die Gastgeber vor der Pause nicht zustande. Das 0:2 durch Florian Speidel (53.) war schon die Entscheidung. „Bei uns ist wenig gelaufen, GVO hat verdient gewonnen“, räumte Alder ein.

SV Ofenerdiek II - Krusenbuscher SV 1:4. „Bei den beiden ersten Toren haben wir gepennt, danach haben wir dann gut mitgespielt“, meinte der neue SVO-Trainer Ralf Herrmann nach seinem Debüt. Avan Kany (3.) und Alexej Masan (4.) hatten für einen Blitzstart des KSV gesorgt. Dessen Coach Lutz Hofmann war trotz des klaren Sieges nicht ganz zufrieden: „Wir hätten in der ersten Halbzeit deutlicher führen müssen.“

VfL III - TuS Bloherfelde 1:0. Die Gäste waren die bessere Mannschaft, hatten auch mehr und bessere Chancen, brachten den Ball aber nicht im Gehäuse der VfLer unter. So reichte dem Team von Peter Felsen ein guter Angriff in der ersten Halbzeit, den Jens Winkel erfolgreich abschloss (38.). „Wir haben schon glücklich gewonnen, denn Bloherfelde hatte die besseren Möglichkeiten“, sagte Felsen.

Türkischer SV II - FC Medya 0:3. Die Gäste sind in der Tabelle weiter auf dem Weg nach oben. Patrick Holleboom brachte die Gäste per Foulelfmeter in Führung (14.). Der mit einigen Spielern aus dem Landesliga-Kader verstärkte TSV II hielt zwar gut mit, war aber im Angriff zu harmlos. „Das war ein verdienter Sieg, weil wir sehr diszipliniert gespielt haben. Zudem hat unsere Abwehr fast nichts zugelassen“, freute sich Medya-Coach Steffen Janßen.

TuS Eversten III - BW Bümmerstede II 4:2. Unerwartet viel Mühe hatte die Elf von TSE-Spielertrainer Marco Meiburg mit dem punktlosen Schlusslicht. Eversten war planmäßig durch Gordon Eilers (14.) in Führung gegangen, kassierte aber Mitte der ersten Halbzeit zwei Gegentore. „In der ersten Halbzeit haben wir Bümmerstede im Spiel gehalten, nach der Pause kamen wir aber zurück und haben noch zwei unserer Chancen zum Sieg genutzt“, sagte Peter Hatzler.

SW Oldenburg II - FC Ohmstede III 3:4. Die Sandkruger zeigten eine ganz schwache erste Halbzeit und lagen zur Pause verdient 0:3 hinten. In der Pause weckte Trainer Claus Suhrkamp seine Elf auf. Die Gastgeber waren nicht wiederzuerkennen, stürmten erfolgreich und markierten in der Nachspielzeit durch Manuel Wellmann den verdienten Ausgleich. Danach wollte SWO noch mehr und kassierte durch Florian Jurschiks drittes Tor das 3:4. „Meine Jungs wollten nach dem 3:3 zu viel, verloren haben wir das Spiel aber in der ersten Halbzeit“, meinte Suhrkamp.

FC Ohmstede II - TuS Eversten III 0:3. Die Gäste nahmen mit einem klaren und auch in der Höhe verdienten Sieg die Punkte mit. Schon vor dem Seitenwechsel hatten die Everster einige gute Tormöglichkeiten, waren jedoch zu unkonzentriert. Nach Wiederbeginn machten sie es besser. „Wir hätten schon in der ersten Halbzeit führen müssen“, monierte TSE-Trainer Jörg Gehrmann, war aber mit dem Sieg zufrieden: „Wir haben nichts zugelassen.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.