• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Der OTB macht Schlagzeilen

28.11.2019

Haarenesch Der Oldenburger Turnerbund (OTB) wählte offenbar das richtige Motto für seine Turnshow 2019: „Eilmeldung – Der OTB macht Schlagzeilen“ und lockte am Wochenende zusammen mehr als 1500 Zuschauer in die beiden so gut wie ausverkauften Vorstellungen in der OTB-Halle am Haarenesch.

Mehr als 400 Aktive unter der Leitung von 38 Trainerinnen und Trainern hatten ein aktuelles Programm vorbereitet, bei dem es Schlag auf Schlag ging. Als „Chefredakteurin“ behielt Susanne Köster, Gymnastik- und Tanzlehrerin beim OTB, stets die Übersicht über das Nachrichtengeschehen aus aller Welt, das gekonnt präsentiert und in sportlichen Übungen umgesetzt wurde.

Als prominente TV-Größen nutzten Gundula Gause und Klaus Kleber die Möglichkeit, ihr Nachrichtenstudio in die Haareneschhalle zu verlegen. Hatten sie nun über echte Nachrichten oder doch über Fake News zu berichten? „Very british“ ging es zu, als die Königin von England die OTB-Turnshow besuchte. Zu den Klängen von Big Ben verließ die Queen Rad schlagend die Halle. Da durfte natürlich auch der oldenburgische Graf Anton Günther nicht fehlen, der auf seinem Pferd in die Halle ritt.

Alle Altersgruppen waren beteiligt, von den Jüngsten im Alter von vier bis sechs Jahren, die mit fünf Gruppen aus dem Bereich Tänzerische Früherziehung Kindernachrichten vermeldeten, bis hin zu den Senioren, die am Nachmittag ihre Hockergymnastik präsentierten. Zu typisch oldenburgischem Wetter mit Sonne, Regen und Wind tanzten Neun- bis Zwölf-Jährige in vier Tanzgruppen. Auch Umweltmeldungen zur „Friday for Future“-Bewegung kamen bei einer Klimademo auf Rädern nicht zu kurz. Teilhaben konnten die Zuschauer an Kinderträumen mit unheimlichen Gestalten. Zu einem schweißtreibendem Workout regte die Zumba-Gruppe an. Wissenschaftlich, ja fast magisch, wurde es bei der Suche nach Irrlichtern. In stürmischen Zeiten Kurs halten hieß es für die Turner bei ihrem gemeinsamen „Sail“-Törn.

Beifall gab es schon bei Ankündigung des Auftritts der „Freitagsmänner“ im OTB. Die „echten Typen“ erinnerten mit ihrer Choreografie an die Zeit der guten alten Schreibmaschinen, rein mechanisch und ohne Strom. Schnelle Schrittfolgen zur bekannten „Schreibmaschinen-Symphonie“, nicht immer exakt und synchron, aber gekonnt und engagiert vorgetragen, sorgten für viel Heiterkeit beim Publikum.

Nicht aus der Ruhe bringen ließen sich die OTB-Ropeskipper, als während ihrer Sportlerparty plötzlich der Strom ausfiel. Weitere Themen im Programm waren unter anderem die Diskussionen über die Auftritte von Cheerleadern bei Basketballspielen und die Schau der Bauchtänzerinnen in ihren leuchtenden Kostümen mit überdimensionalen roten und silbernen Flügeln. Zum großen Finale gaben alle Sportler mit ihrem gemeinsamen Tanz einen Ausblick auf das „Erlebnis Turnfest“ vom 20. bis 24. Mai 2020 in Oldenburg.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.