• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Handball: Hansel schimpft nach Fortsetzung der Auswärtsmisere

12.12.2016

Kropp /Oldenburg Es bleibt dabei: Für die Drittliga-Handballerinnen des VfL Oldenburg II ist in fremder Halle derzeit nichts zu holen. Auch im fünften Auswärtsspiel dieser Saison setzte es eine hohe Niederlage. Mit 16:29 (10:17) zog die Bundesliga-Reserve bei der HG Owschlag-Kropp-Tetenhusen (OKT) am Samstag sogar mehr als eindeutig den Kürzeren.

„Das war unsere schlechteste Saisonleistung“, echauffierte sich Alexandra Hansel nach dem letzten Hinrundenspiel. Nachdem die Trainerin des VfL II vor der Begegnung noch mit einem „Duell auf Augenhöhe“ gerechnet hatte, musste sie ihre Einschätzung jedoch nach den 60 Minuten in Schleswig-Holstein korrigieren. „OKT war uns in allen Belangen deutlich überlegen. Warum es auswärts bislang überhaupt nicht klappt, kann ich nicht erklären“, zeigte sich Hansel etwas ratlos.

Hansel haderte unter anderem mit der Einstellung der Spielerinnen. „Die kann bei so einer Katastrophen-Leistung nicht 100-prozentig gewesen sein“, schimpfte die Trainerin, wollte die deutliche Pleite allerdings nicht allein daran festmachen. Zuviel stimmte auch in spielerischer Hinsicht in ihrem Team nicht.

Nur in der Anfangsphase gingen die Gäste durch Lisa Prante, am Ende mit vier Treffern beste VfL-Werferin, zweimal in Führung (1:0/2:1). Danach drehte die HG OKT die Partie und lag bis zum Schluss immer vorn. Schon beim Seitenwechsel betrug der Vorsprung sieben Tore. „Auch unser Plan für die zweite Halbzeit ist überhaupt nicht aufgegangen“, kritisierte Hansel. Von 17:10 zogen die Gastgeberinnen innerhalb von fünf Minuten auf 21:10 davon. Damit war die Begegnung bereits nach 35 Minuten entschieden.

Weiter geht es für den VfL II nach der kurzen Weihnachtspause mit der nächsten Auswärtspartie am Samstag, 14. Januar. Beim Tabellenzweiten TSV Nord Harrislee starten die Oldenburgerinnen ins neue Handball-Jahr. Das erste Heimspiel bestreiten sie eine Woche später am 21. Januar (Samstag, 16.30 Uhr, Sporthalle Wechloy) gegen den Buxtehuder SV II. Dann kann der Drittligist zumindest seine ordentliche Heimserie von zuletzt vier Siegen in Folge ausbauen.

VfL Oldenburg II: Rump, Neumann - G. Prante, Martens, Behrend, Thomas 1, Rußler 3/2, Frenzel, Kerber 2, Fragge 3/1, Balthazar 2, Roller 1, L. Prante 4.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.