• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Hartmann kehrt zum OTB zurück

03.07.2010

HAMBURG Oldenburg darf sich im Jugendbereich über einen weiteren Basketball-Nationalspieler freuen. In Anselm Hartmann kehrt der Anführer der U-17-Nationalmannschaft bei der am Freitag begonnenen Weltmeisterschaft in Hamburg nach einem Jahr beim TuS Jena zum Oldenburger Turnerbund (OTB) zurück. Das Nachwuchstalent, das vom OTB ausgebildet wurde, wird in der kommenden Saison in der 1. Regionalliga und in der Nachwuchs-Basketball-Bundesliga (NBBL) auflaufen.

„Es ist für unser Nachwuchs-Programm eine tolle Sache, einen Spieler wie Anselm wieder nach Oldenburg geholt zu haben“, erklärte Ralph Held, Nachwuchs-Koordinator der EWE Baskets. „Schritt für Schritt setzen wir das Puzzle im Jugendbereich zusammen. Anselm ist dabei ein wichtiger Baustein und beweist, dass wir mit unseren Strukturen den richtigen Weg eingeschlagen haben.“

Aufbauspieler Hartmann gilt als eine der Stützen des U-17-Nationalteams bei der WM, bei der auch der Ex-Oldenburger Paul Albrecht (TuS Jena) im Aufgebot steht. Internationale Erfahrung durfte Hartmann bereits bei der U-16-Europameisterschaft im vergangenen und beim Albert-Schweitzer-Turnier mit der U-17-Nationalmannschaft in diesem Jahr sammeln. „Ich freue mich sehr, dass Anselm für uns auflaufen wird“, sagte NBBL-Trainer Vangelis Kyritsis.

Und auch Mladen Drijencic, neuer Nachwuchs-Trainer der EWE Baskets und in der kommenden Saison Headcoach des Regionalliga-Teams, freut sich auf den Rückkehrer: „Anselm ist ein sehr guter Spieler mit sehr viel Talent. Wir wollen ihn in der Regionalliga Stück für Stück an den Herren-Bereich heranführen. Jetzt wünschen wir Anselm und der Mannschaft viel Erfolg in Hamburg.“

ist durch einen Freund vor rund sechs Jahren zum Basketball gekommen. Mit Igor Hiller und Sebastian Brunnert fand er beim TuS Wahnbek zwei Trainer, die ihm viele technische und taktische Fähigkeiten vermittelten. Bereits zwei Jahre später ist der heute 17-Jährige in den Leistungskader des Niedersächsischen Basketballbundes berufen worden. Parallel zum TuS Wahnbek trainierte er in den ersten Jahren ebenfalls beim Oldenburger Turnerbund. Dort spielte der 1,90 Meter große Guard bis 2009. Anschließend wechselte er zum NBBL-Verein TuS Jena. Zur neuen Saison kehrt Hartmann nach nur einem Jahr in Thüringen wieder nach Oldenburg zurück.

Kapitän der deutschen U-17-Nationalmannschaft. In Hamburg treffen vom 2. bis zum 11. Juli die zwölf besten Basketball-Mannschaften aufeinander. Die Jahrgangs-WM wird zum ersten Mal ausgetragen.

Weitere Nachrichten:

TuS Jena | Oldenburger Turnerbund | EWE | TuS Wahnbek

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.