• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Hier ist der Sieg nebensächlich

17.11.2015

Ofenerdiek Gedribbelt, gekickt und gewonnen: Am Ende jubelten die Hobbyfußballer der „Body of Christ Chapel Oldenburg“. Die Mitglieder der afrikanischen Kirchengemeinde erreichten am Sonnabend Platz eins beim vierten Hunte Cup in der Spielhalle Ofenerdiek.

Insgesamt zehn Teams aus Wohnungslosen-, Drogen- und Bewährungshilfe, Kirchengemeinden, Flüchtlingsbetreuungen, Behinderteneinrichtungen und von Straßenzeitungen traten nach Grußworten von Bürgermeisterin Germaid Eilers-Dörfler gegeneinander an. Sogar aus Hildesheim, Lüneburg und Wiesbaden waren Mannschaften angereist. Auf Platz zwei landete das Team der Diakonie Freistatt Bethel. Über den dritten Platz freuten sich die Dreamdancer der Bunten Liga Oldenburg.

„Natürlich wollen alle siegen, aber darum geht es nicht vorrangig“, sagt Waldo Bleeker, „uns geht es um Begegnung.“ Die Teilnehmer sollen abseits ihres Alltags, der sich unter anderem in Flüchtlingsunterkünften, Heimen oder auf der Straße abspielt, Spaß haben und Kontakte knüpfen. In den Spielpausen kamen die Teilnehmer bei einer Tasse Kaffee oder Tee und einigen Leckereien ins Gespräch.

Waldo Bleeker hatte das Turnier mitorganisiert und als Vorsitzender des Kleingärtnervereins Oldenburg-Nord und Leiter des Eden Theaters Lemwerder auch seine Vereins- und Gruppenmitglieder eingespannt – allerdings am Spielfeldrand. Die Mitglieder des Eden Theaters – eine inklusive Theatergruppe – versorgten die Hobbykicker mit Essen und Getränken und traten in den Pausen mit Masken verkleidet auf. Die Kleingärtner servierten eine Kürbissuppe und weitere Produkte aus ihren Gärten.

Neben der Theatergruppe aus Lemwerder und dem Kleingärtnerverein waren auch der Oldenburger Verein Integration und der Verein „Anstoß! – Bundesvereinigung für soziale Integration durch Sport“ dabei. Das städtische Sportamt hatte die Spielhalle Ofenerdiek kostenlos zur Verfügung stellt.

Das Interesse am Hunte Cup sei groß, teilt Bleeker mit. Die zehn Teilnahmeplätze seien immer schnell vergeben. Deshalb planen die Organisatoren, in Zukunft weitere Turniere dieser Art in der Region zu veranstalten. Bremen und Leer haben Bleeker und seine Mitstreiter ins Auge gefasst. „Wir möchten allen die Chance geben, teilzunehmen“, betont der 64-Jährige.

Sonja Klanke Redakteurin, Agentur Schelling / Redaktion Ganderkesee
Rufen Sie mich an:
04222 8077 2742
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.