NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

KENDO: Hiesige Samurai-Ritter nutzen Heimvorteil

18.05.2007

OLDENBURG Schreie wie „Men“, „Kote“ oder „Do“ hallen durch die Sporthalle Lagerstraße, dazu sausen zig Bambusschwerter, gehalten von mehr als 100 in Samurai-Rüstungen steckenden Kindern und Jugendlichen aus dem gesamten Bundesgebiet und dem benachbarten Ausland, durch die Luft und knallen gegeneinander. Auch beim sechsten Oldenburger Jugendcup im Kendo, dem japanischen Schwertfechten, konnten die Teilnehmer des ausrichtenden Oldenburger Kendo-Vereins Seikenjuku ihren Heimvorteil nutzen. In praktisch jeder Klasse war ein Oldenburger Sportler mit einer Platzierung vertreten.

Den ersten Platz in der Abschluss-Altersgruppe 16 bis 17 Jahre erkämpfte sich Go Ohashi. Bei den Anfängern ohne Rüstung von zwölf bis 17 Jahren konnten Jannik Blömer den ersten und Julia Ripken den dritten Platz belegen. Ryo Ohashi erreichte in der Wettkampfklasse mit Rüstung in der Altersgruppe elf bis 13 Jahre einen zweiten Platz. Ebenfalls Zweiter in der Rüstungsklasse wurde Christoph Million. Maren Kötter konnte sich über einen Kampfgeist-Preis freuen.

112 Kinder und Jugendliche aus Deutschland, Belgien, den Niederlanden, Schweden und Finnland nebst Betreuer waren dem Ruf nach Oldenburg gefolgt, um in der Turnhalle des Schulzentrums Ofenerdiek ein spannendes Turnier und einen anspruchsvollen Lehrgang unter Anleitung von Tetsuhiro Sekiyama, 8. Dan Kendo Kyoshi, zu erleben. „Ein 8. Dan ist an sich schon eine Sensation für deutsche Kendoka, zumal dieser hochrangige Lehrer nur für dieses Turnier von Japan nach Oldenburg gereist war“, erläutert Sven Hunger-Weiland von Seikenjuku. In Deutschland ist der Oldenburger Jugendcup mittlerweile eines der größten Jugend-Kendoturniere überhaupt, und auch für das kommende Jahr ist eine Wiederholung geplant.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.