• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Leichtathletik: Hochwald trotzt Regen und Wind

14.05.2014

Oldenburg Auf der Bahn drückte Anne Hochwald trotz Wind und Regen am Sonntag im Sportpark Illoshöhe in Osnabrück selbst kräftig auf die Tube, bei der anschließenden Siegerehrung hätte sich die DSC-Athletin mehr Tempo gewünscht. Immerhin stand einen Tag nach ihrem 5000-Meter-Triumph bei den Niedersächsischen und Bremer Landesmeisterschaften der Langstrecken und Langstaffeln eine Abiturprüfung an.

„Ich hätte unter 18 Minuten laufen können, aber angesichts der Bedingungen bin ich zufrieden“, sagte Hochwald, die für das hochwertigste Ergebnis der Oldenburger Teilnehmerinnen und Teilnehmer gesorgt hatte. Den Wettbewerb der U 20 gewann sie in 18:06,64 Minuten vor Svenja Pingpank (Hannover, 19:05,13) und Neele Harms (TuS Ofen, 19:14,00), distanzierte aber auch alle anderen Läuferinnen. „Ich wollte bei dem starken Wind und Regen nicht alleine laufen“, erklärte die DSCerin zu ihrem taktisch klugen Rennen, das sie lange mit Nicole Krinke bestimmte.

In der vorletzten Runde setzte sich Hochwald von der Nienburgerin ab, die zu den besten niedersächsischen Langstrecklerinnen zählt. Am Ende hatte sie etwa 50 Meter Vorsprung vor der Frauensiegerin (18:16,16). „Ich habe gemerkt, dass sie langsamer wird und dass ich sie schlagen kann“, sagte die Oldenburgerin. Vor ihr stehen in der deutschen Bestenliste derzeit nur Läuferinnen, die bei den Deutschen Langstreckenmeisterschaften starteten (Hochwald war nicht dabei).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Im Staffelwettbewerb der Frauen über 3 x 800 Meter liefen Kathrin Scholl, Michelle Kipp und Jacqueline Lomax vom VfL 7:25,54 Minuten und belegten damit Rang vier. Daniel Schwietert (DSC) wurde über 10 000 Meter M-35-Dritter (35:48,18), Dietmar Lambertus (Team Laufrausch) M-45-Fünfter (38:48,40).

Über 5000 Meter lag Axel Schneider (Laufsportfreunde, 18:24,38) als M-50-Vierter drei Ränge vor Jürgen Jeske (VfL, 21:27,22). Horst Frense (ebenfalls VfL) genügten in der M 70 23:14,91 Minuten zum Sieg. Grete Paetzke (DSC, 20:58,27) wurde W-30-Dritte. Rita Rürup (SV Ofenerdiek, 22:15,47) schaffte Rang vier in der W 50. Vereinskollegin Petra Bohlmann benötigte in der W 55 als Dritte 24:04,78 Minuten.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.