• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

RUDERN: Immo Ihnen führt Vierer mit Steuermann zu Bronze

15.08.2007

OLDENBURG Ein Traum wurde für Immo Ihnen vom Oldenburger Ruderverein (ORVO) am vergangenen Wochenende im fernen Peking wahr. Am Ende einer Kräfte zehrenden Junioren-Weltmeisterschaft durfte er sich zusammen mit seiner Mannschaft auf dem Siegerpodest die hart verdiente Bronze-Medaille im Riemen-Vierer mit Steuermann abholen.

Nachdem man sich – wie berichtet – klar für das Finale qualifizieren konnte, ging man das Rennen entsprechend couragiert an und setzte bereits nach 600 Metern einen deutlichen Akzent in Form eines lang gezogenen Zwischenspurts. Der Mut zu einer solchen Attacke wurde prompt belohnt, denn es gelang den deutschen Junioren, sich aus dem Mittelfeld heraus deutlich an die Spitze des Feldes zu setzen. Diese hervorragende Ausgangsposition gab Ihnen als Rhythmus bestimmender Schlagmann des deutschen Auswahlbootes auch eine ganze Weile nicht aus den Händen.

Die 1000-Meter- und auch die 1500-Meter-Marke konnten als führendes Boot durchrudert werden, wobei man sich der stetig angreifenden Konkurrenz immer wieder erwehren musste. Dennoch schmolz der durch den Zwischenspurt gewonnene Vorsprung von knapp zwei Sekunden langsam zusammen.

Dadurch kam es auf den letzten 250 Metern zu einem dramatischen Bord-an-Bord-Kampf zwischen den Booten aus Frankreich, Neuseeland, Italien und Deutschland. Auf den letzten Metern ging es noch einmal richtig zur Sache. Kurz vor dem Ziel hatten letztlich die Italiener und die Franzosen den etwas längeren Atem. Immo Ihnen führte seine Mannschaft schließlich als drittes Boot über die Ziellinie. Damit blieb man knapp hinter den Franzosen und konnte gegen die noch einmal stark aufkommenden Neuseeländern bestehen.

Das Siegertreppchen machte dann den kleinen Unterschied zwischen der deutschen Mannschaft und den Siegern aus Italien sichtbar. Nicht nur die Körpergröße, sondern vor allem das höhere Mannschaftsgewicht, schien den Ausschlag gegeben zu haben. Denn Ihnens Mannschaft lag mit einem Durchschnitt von knapp 76 kg mehr als zehn Kilogramm unter der Konkurrenz. „Diese Tatsache lässt die erbrachte Leistung in der wahrscheinlich am stärksten von der Physis geprägten Bootsklasse, dem Vierer mit Steuermann, in einem noch helleren Licht erstrahlen“, betonte Stefan Apetz vom ORVO.

Auch für Ihnen fiel das Fazit zu seiner Junioren-WM (JWM) äußerst positiv aus, denn es gelang ihm nicht nur die erste JWM-Medaille seit mehr als zehn Jahren nach Oldenburg zu holen. Er bekam auch noch die deutsche Nationalhymne zu hören, da sein langjähriger Ruder-Partner Jan-Edzard Junkmann (RV Aurich) an Bord des Deutschland-Achters mit einem furiosen Rennen zur Goldmedaille fuhr. Junkmann gelang es zusammen mit seiner Mannschaft, die Schläge des deutschen Achters so hart und hochfrequent zu setzen, dass die Konkurrenz ab der 500-Meter-Marke nur noch das Nachsehen hatte.

Junkmann und Ihnen, die sich über die Jahre durch immer wieder gegenseitiges Hochpuschen im Training überhaupt erst zur Junioren-WM gebracht hatten, dürften damit als Aushängeschilder für das Rudern im Nordwesten Deutschlands gelten. Apetz: „Das ist ein wunderbarer Beweis für die erfolgreiche und zielorientierte Arbeit des Regattaverbandes Ems-Jade-Weser/Team Nord-West, dessen Trainer-Team verantwortlich für den Werdegang des Erfolgsduos zeichnet.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.