• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

TENNIS: In 83 Spielen zum Kreismeister

12.01.2006

OLDENBURG OLDENBURG/SPA/HB - Zu einer Leistungsschau des Oldenburger Tennisnachwuchses wurden am Wochenende die Kreismeisterschaften. 100 der besten Junioren und Juniorinnen aus sieben von zehn Oldenburger Tennisvereinen nahmen in den Altersklassen U 10 bis U 21 an den Titelkämpfen beim OTeV und TC Oldenburg-Süd teil.

„Die Veranstaltung wurde hervorragend von der Mannschaft um Kreisjugendwart Edin Efendic und Kreisvorsitzende Karin Pieper geleitet“, bilanzierte Hergen Spark vom Tenniskreis Oldenburg-Stadt. Fast durchweg Erfolge der Gesetzten, einige Überraschungen und viele spannende Begegnungen wurden den zahlreichen Zuschauern an zwei Tagen geboten.

83 Spiele in drei Begegnungen musste David Boenigk (Post SV) bei den Junioren U 18/21 absolvieren, um sich als neuer Kreismeister feiern lassen zu können. Er gewann das Endspiel erst im dritten Satz gegen Ole Höxter (OTeV) mit 6:1, 3:6, 6:3. In der Anzahl der Spiele wurde er sogar übertroffen vom Dritten Steven Foster, der insgesamt für diese Platzierung 90 Spiele absolvieren musste.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Seinen Meistertitel vom Sommer konnte Christopher Kunefke (SWO) bei den Junioren U 16 nicht verteidigen, auch weil ihm im Finale gegen Christian Cremers (OTeV) eine schmerzhafte Knöchelverletzung beim Stand von 1:3 zur Aufgabe zwang. Eine Überraschung bot Julius Welzel (OTB), der mit 6:3, 6:2 als Ungesetzter die Nummer eins, Arne Tschorn vom OTB, ausschalten konnte.

Ungefährdet sicherte sich Christina Kahl von SWO (U 16/18) den Titel gegen Hannah Völkers (OTeV). U 14-Kreismeister wurde der eine Altersklasse höher spielende Velten Meyer (SWO). Erst im Endspiel wurde er wirklich gefordert und siegte mit 6:7, 6:4, 6:4 gegen Christian Rumpf (OTB). Maximilian Gerlich (OTeV) heißt der neue U 12-Titelträger.

Mit nur sieben Gegenspielen wurde Elisabeth Kurz (OTeV) Kreismeisterin der Juniorinnen U 12/14. Überlegen agierte auch Andreas Cirja (OTeV) bei den Junioren U 11. Selbst der bis ins Finale überlegen spielende Hendrik Freese (SWO) hatte ihm beim 6:4, 6:2 nicht wirklich etwas entgegenzusetzen. Deutlich mit 6:0, 6:0 setzte sich bei den Junioren U 10 als Ungesetzter Tilmann Erdbories (OTB) im Finale gegen die Nummer zwei, Tom-Ole Köller (OTB), durch. Kreismeisterin der Juniorinnen U 10/11 wurde in einer spannenden Begegnung Marie Völkers (OTeV) gegen die zwei Jahre jüngere Solveig Pieper (OTeV) mit 3:6, 6:4, 6:1. Sie wiederholte damit ihren Erfolg vom Sommer.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.