• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Fußball: Jaedtke schießt VfL zu Heimsieg

10.10.2016

Oldenburg Jetzt kommen die Oberliga-Fußballer des VfL auch im eigenen Stadion ins Rollen. Die Mannschaft von Trainer Dario Fossi setzte sich am Sonntagnachmittag gegen den bisherigen Tabellenzweiten Arminia Hannover hochverdient mit 1:0 durch. Für die Oldenburger, die mit jetzt 16 Punkten auf Rang sieben liegen, war es der zweite Heimerfolg in Folge. Für die Gäste aus der Landeshauptstadt (mit weiterhin 22 Zählern nun Vierter) war es nach vier Siegen die erste Auswärtsniederlage in dieser Saison.

„Endlich haben wir mal einen Großen gepackt. Wir haben die Leistung aus dem Spiel in Wunstorf bestätigt“, freute sich Fossi mit Blick auf den trotz der 1:2-Pleite guten Auftritt vor einer Woche. „Die Oldenburger haben verdient gewonnen. Am Ende hätten wir uns auch über ein 0:2 nicht beschweren können“, meinte Arminias Co-Trainer Halil Büyüktopuk nach der besten Saisonleistung der Gastgeber.

In einem hochklassigen Spiel lieferten sich beide Mannschaften von Beginn an ein temporeiches Duell. Der VfL hatte in den ersten 20 Minuten Probleme mit dem hohen Pressing der Gäste. Nach einer Umstellung im Mittelfeld durch Fossi wurde es ein Spiel auf Augenhöhe.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Ex-VfBer Jordan Petrov hatte in der 31. Minute die größte Chance vor der Pause, sein 25-Meter-Versuch knallte ans Aluminium. Delchad Jankir stand bei seinem Nachschuss im Abseits. Danach hatten Marvin Osei und Kai Kaissis (32. Minute) die ersten guten Möglichkeiten der Gastgeber, ihre Schüsse wurden aber abgewehrt. 120 Sekunden später verfehlte Adris Jankir mit einem Kopfball nach einer Ecke knapp das VfL-Tor.

Die Oldenburger kamen mit viel Schwung aus der Pause. Kaissis, Simon Brüning und Andre Jaedtke hatten Chancen im Minutentakt, ehe Letzterer in der 55. Minute bei einem Konter nach einer Osei-Flanke einen bösen Patzer der Verteidiger Lasse Neubert und Pascal Gos zum 1:0 nutzte. Diese waren sich nicht einig, wer den Ball aus dem Strafraum  befördern  sollte, Jaedtke bedankte sich mit einem halbhohen und für Keeper Bastian Fielsch unhaltbaren 10-Meter-Schuss.

Kurz darauf verhinderte VfL-Keeper Felix Bohe bei einem Kopfball von Delchad Jankir aus vier Metern den Ausgleich (59.). In der 64. Minute rettete Sotorios Panagiotidis für seinen schon geschlagenen Torwart vor der Linie, als Jaedtke eine Flanke von Kaissis verlängert hatte. „Das war unser bestes Saisonspiel. Wir verstehen immer besser, was unser Trainer von uns will“, freute sich Kapitän Nils Frenzel.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.