• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Bilanz: Jakkolo-Saison verläuft in guten Bahnen

09.09.2015

Hude /Tweelbäke Am Freitag fand in Ter Apel, Niederlande, am Abend vor dem Länderspiel die Hauptversammlung des Deutschen Jakkolo-Bundes statt. Vorsitzender Horst Köster aus Tweelbäke berichtete über ein positives Jakkolo-Jahr, das mit der Weltmeisterschaft in Tschechien ihren Höhepunkt hatte.

Kassenwart und Vorstand wurden ohne Gegenstimmen entlastet. Der Vorstand wurde bestätigt: 1. Vorsitzender Horst Köster aus Tweelbäke, 2. Vorsitzender Marcel Viand aus Bremen, 3. Vorsitzender Thomas Meisel aus Uslar, Schriftführer Karl Auberger aus Vaterstetten und Kassenwart Olaf Köster aus Hude. Zu Kassenprüfern wurden Insa Diekmann und Matthias Oltmanns aus Hude bestellt.

Eine intensive Diskussion gab es über die zukünftigen Qualifikationen zur WM und zu den Länderspielen. Mit knapper Mehrheit wurde entschieden, dass nun alle Turnier- und Liga-Ergebnisse in die Wertung kommen sollen.

Ausgezeichnet wurden Uwe Neumann aus Güntersen für das 10. Länderspiel, Bianca Köster aus Hatten und Carmen Harms aus Edewecht sowie Thomas Hoffmann aus Saarbrücken für das 20. Länderspiel und Marcel Viand aus Bremen, Thomas Meisel aus Uslar und Marco Grauer aus Hude für das 25. Länderspiel.

Sieger beim Deutschlandpokal (v. li.): Marcel Viand (2.), Moritz Tschörtner (1.), Fabian Oltmanns (3.)
Sieger beim Deutschlandpokal (v. li.): Marcel Viand (2.), Moritz Tschörtner (1.), Fabian Oltmanns (3.)

Deutsche Mannschaft scheitert an starken Niederländern

Das 25. Mal fand ein Jakkolo-Länderspiel der deutschen Nationalmannschaft gegen die Niederlande statt. Gespielt wurde in Ter Apel. Zufriedenstellender als vor zwei Jahren fielen die Ergebnisse für das deutsche Team aus. Es gewann aber wie immer die Niederlande mit 82 969 Punkten. Deutschland kam auf 77 243 Punkte.

Neben dem Länderspiel wurde ein offenes Turnier ausgetragen. Für die deutschen Spieler gab es dabei etliche Podiumsplätze. Klasse B: Marcel Viand (2./1405). Klasse C: Marco Grauer (1./1349), Arnold Schultz (2./1349), Matthias Oltmanns (3./1334). Klasse D: Anja Schröder (2./1372). Klasse E: Horst Köster (2./1258). Klasse F: Dagmar Tschörtner (2./1242). Klasse H: Karin Meißel (3./1084). Jugend: Samuel Harms (1./1095).

Am Abend vor dem Länderspiel wurde der 19. Deutschlandpokal gespielt. Moritz Tschörtner aus Oldenburg gewann mit 2845 Punkten und kam auf das höchste Ergebnis des Abends. Marcel Viand aus Bremen holte Platz 2 (2802) vor Fabian Oltmanns aus Hude (2748), Titelverteidiger Frank Oltmanns aus Hude wurde 4. (2742). In der B-Klasse gewann Dagmar Tschörtner aus Hude punktgleich mit Jennifer Köster aus Oldenburg (2456).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.