• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Zugverkehr nach Unfall gestört
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 2 Minuten.

Zwischen Hude Und Delmenhorst
Zugverkehr nach Unfall gestört

NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Jeddeloh beendet Tor- und Sieglosserie

01.04.2019

Jeddeloh Als Niklas von Aschwege in der 86. Minute einen Abpraller zum 3:1 nutzte, kannte die Freude auf der Jeddeloher Trainerbank keine Grenzen mehr. Mit diesem Treffer beseitigten die Ammerländer die letzten Zweifel daran, dass vor 472 Zuschauern die drei Punkte in der 53acht-Arena bleiben würden. Am Ende gelang dem SSV mit dem 4:1 gegen Holstein Kiel II der erste Sieg unter der Leitung von Trainer Alo Weusthof.

Der 60-jährige Coach sprach nach der Partie von einer großen Erleichterung: „Das war heute ein kleiner Schritt. Wir konnten einige der Dinge reparieren, die wir mit der Niederlage beim VfL Oldenburg beschädigt haben. Heute haben wir uns endlich mal belohnt.“

Ähnlich sah es auch Stürmer Julian Bennert, der bereits in der 5. Minute die Torlos-Serie der Ammerländer beendete: „Das frühe Tor war ein Brustlöser für uns. Hintenraus haben wir wieder alle Tugenden gezeigt, die uns auszeichnen“, lobte der Angreifer die Moral seiner Mannschaft.

Die Jeddeloher mussten jedoch lange um das so dringend benötigte Erfolgserlebnis kämpfen. Denn die frühe Führung war nach einem Elfmetertreffer von Tim Siedschlag (9.) schnell wieder dahin. Doch vor der Pause brachte Bennert mit seinem zweiten Treffer (21.) die Ammerländer wieder in Führung.

Im zweiten Durchgang stand zunächst Torhüter Felix Bohe im Fokus. Der Schlussmann parierte in der 58. Minute aus kurzer Distanz stark. „Wenn wir in dieser Phase den Ausgleich bekommen, wäre es noch einmal schwierig geworden. Doch Felix hat uns mit seiner Klasse-Parade im Spiel gehalten“, lobte Weusthof.

Die Ruhe kehrte aber auch mit der Parade von Bohe nicht zurück. Fabian Istefo musste in der 66. Minute kurz vor der Linie retten, kurz darauf landete ein Schuss von Vincent Pieter Born am Pfosten. Die drei Punkte sollten jedoch in Jeddeloh bleiben. Nach einem Eckball schaltete Niklas von Aschwege am schnellsten und versenkte den Abpraller zum 3:1 im Tor (86.). Kurz vor dem Ende traf Florian Stütz per Elfmeter zum 4:1-Endstand.

SSV: Bohe - Istefo, von Aschwege, Hahn, Papachristodoulou, Stütz, Samide, Schaffer (69. Ziga), Ghawilu, Bennert (76. Tönnies), Fredehorst (81. Oltmer).

Lars Puchler Redakteur / Lokalsport Ammerland
Rufen Sie mich an:
04488 9988 2610
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.