• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Jesse Hinrichs feiert überlegenen Sieg in Wardenburg

24.08.2016

Wardenburg Einen Start-Ziel-Sieg hat Jesse Hinrichs vom 1. TCO „Die Bären“ beim diesjährigen Wardenburger Sommerlauf verbucht. Über fünf Kilometer lief er der Konkurrenz vom Start weg davon. Bereits nach 1000 Metern hatte sich eine große Lücke zum Verfolgerfeld aufgetan. Am Ende hatte er in 17:34 Minuten einen Vorsprung von 57 Sekunden herausgelaufen.

„Das war heute nicht so einfach. Alleine vorneweg und dann auch noch der Wind machten es schwer, eine schnellere Zeit zu laufen“, erzählte Hinrichs nach dem Lauf und freut sich nun auf den letzten Saisoneinsatz in der Triathlon-Bundesliga.

Frank Gräfedünkel (SWO), der Dritter wurde, lief in 18:54 nur sieben Sekunden langsamer als am Vortag beim Jever-Fun-Lauf. In Nico Fuchs als Siebtem lief ein weiterer Schwarz-Weißer unter die besten Zehn (20:32). Schnellste Oldenburgerin war Anke Dongowski als Vierte (23:54). Erica Hüsing (TuS Eversten, 24:39) und Heike Loxen-Drewes (SWO, 24:46) erreichten die Plätze fünf und sechs. Den Sieg sicherte sich Lykka Peters (SG Region Oldenburg, 21:53).

Mit deutlichem Abstand auf Sieger Brhane Tsegay (SG Lemwerder, 34:43) lief TCO–Athlet Jens Nowak beim 10-Kilometer-Lauf in 38:07 Minuten auf Platz drei. Sören Thomalla (Team Laufrausch) verpasste als Fünfter um 42 Sekunden das Podium. „Schon nach zwei Kilometern habe ich gemerkt, dass heute nicht viel geht. Von daher bin ich mit Zeit und Platzierung ganz zufrieden“, sagte Thomalla, der sich mit einer längeren Radtrainingseinheit für den Lauf warmgefahren hatte.

In Olaf Heye (Team Rehazentrum Oldenburg, 39:40, 11.), Jörg Heinrichs (Team Laufrausch, 39:50, 13.) und Gerd Knoll (LC Wechloy, 39:51, 14.) schafften drei weitere Oldenburger eine Zeit unter 40 Minuten. Den Sieg bei den Frauen sicherte sich Alexandra Fürst (43:22) vor DSCerin Lisa Krampe (45:50).

Über die Halbmarathondistanz liefen die Laufsportfreunde Thorsten Pingel (1:21:44) und Axel Felsmann (1:23:34) hinter dem zeitgleichen Siegerduo Jan Knutzen (SG Lemwerder, 1:12:57) und Michael Majewski (Freimarkts­lauf.de) auf die Plätze drei und vier. „Ich musste fast das ganze Rennen alleine bestreiten. Das war bei dem teilweise recht starken Wind nicht so einfach“, erklärte Pingel. Stefan Siegel (Team Rehazentrum Oldenburg, 1:28:45) wurde Neunter.

Bei den Frauen lief Christiane Müller-Osten (Team Laufrausch, 1:43:32) hinter Ex-VfLerin Anita Ehrhardt (SG Lemwerder, 1:35:32) auf Platz drei. Ihre Vereinskollegin Rita Rürup (1:48:24) wurde Sechste. Einen Platz dahinter kam Susanne Schmitz (Laufsportfreunde, 1:49:30).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.