• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Polizei gibt Entwarnung
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 6 Minuten.

Bombendrohung Gegen Bremer Rathaus
Polizei gibt Entwarnung

NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Julius Steen besteht Formtest

04.03.2015

Hannover Sieben Starts, sechs persönliche Bestzeiten: Eine Woche vor den Bezirksmeisterschaften der Schwimmer in Osnabrück (7. bis 8. März) hat Julius Steen vom Polizei SV Oldenburg seine Form auf dem international sehr gut besuchten 17. Piranha-Meeting der SGS Hannover getestet. Der 17-Jährige, der seit dem vergangenen Jahr das Sportinternat des Landessportbundes in Hannover besucht und dort im Landesleistungszentrum trainiert, verpasste nur im letzten Wettkampf über 200 Meter Rücken in 2:26,13 Minuten eine neue Bestleistung. Trotzdem schwamm er auf Platz zwei.

Seine besten Leistungen zeigte Steen in seiner Lieblingsdisziplin: über 100 Meter Schmetterling, wo er sich im Finale auf 1:00,21 Minuten steigerte, über 50 Meter in 0:27,50 Minuten (Platz drei) sowie über 200 Meter in 2:14,32 Minuten (Platz vier). Eine weitere Silbermedaille gewann Steen mit Bestzeit über 100 Meter Rücken in 1:05,37 Minuten.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.